Perfekt im Unperfekten: Einrichten im Shabby Chic Stil

Perfekt im Unperfekten: Einrichten im Shabby Chic Stil

Tiefe Kerben im Holz. Lack, der auf Holzmöbeln abblättert. Luftige Vorhänge, die im Sommerwind wehen: Was sich anhört wie ein Interieur einer längst vergangenen Epoche, nennt sich in Wirklichkeit Shabby Chic. Wir sagen Ihnen, wie Sie sich im Einrichtungsstil Shabby Chic einrichten, wo Sie Utensilien beschaffen und warum Sie nicht auf zeitgenössische Möbel verzichten müssen.

Über den Einrichtungsstil Shabby Chic dürfen wir uns bereits seit vielen Jahren freuen. Denn er hat viele Liebhaber, die dazu stehen, sich sehr individuell und bewusst unperfekt einzurichten. Doch was bedeutet Shabby Chic eigentlich? Meistens handelt es sich bei diesem Stil für den Wohnraum um weiß oder in Pastell lackierte Möbelstücke, die abgenutzt aussehen und von denen der Lack abzublättern scheint. Stühle, Kommoden und Schränke erhalten so das Ambiente einer vergangenen Zeit und legen einen romantischen Zauber über unsere Wohnräume.

Shabby Chic: Mehr als ein Einrichtungstrend

Shabby Chic ist etwas für Menschen, die in Wohnzimmer, Küche oder Flur Wert auf eine sichtbar unperfekte Lebensweise und viel Individualismus legen. Denn eins ist klar: Eine Shabby Chic Einrichtung bekommt man nicht von der Stange. Es handelt sich dabei eher um ein Sammelsurium alter Originale und Fundstücke, die Sie zu einem individuellen Stil kombinieren. Deswegen ist er auch so einzigartig. Einen ersten Überblick gibt Ihnen unser Einrichtungsguide, mit dem sich der Stil zuverlässig umsetzen lässt.

Das benötigen Sie für den Shabby Chic Wohnraum

  • Möbel mit deutlichen Abnutzungsspuren
  • Kommoden mir Verzierungen und schönen Griffen
  • Helle Farben in Weiß, Creme oder Beige oder pastellige Farbnuancen
  • Auf knallige Farben verzichten
  • Natürliche Materialien wie Leder, Jute, Leinen oder Baumwolle, Seide sowie Spitze einsetzen
  • Selbst gehäkelte oder gestrickte Kissen, Decken oder Tischdecken platzieren
  • Florale Designs, verspielte Vogelprints, Ornamente
  • Leichte Vorhänge
  • Spiegel im Barock-Look
  • Verblasste Teppiche

Shabby Chic – kaufen oder selbst herstellen

Viele Möbelstücke im Shabby Chic Design lassen sich als fertige Produkte im Handel erwerben. Bekannt für diesen Stil sind zum Beispiel die Niederländer – allen voran das niederländische Möbelstudio Riviera Maison, die ihre Long Island oder industriellen Kollektionen mit Shabby Chic Komponenten anreichern. So entstehen Möbelstücke, die eine gelungene Kombination verschiedener Stile sind.

Aber nicht immer muss man fertige Produkte kaufen. Mit Kreidefarbe verwandeln Sie alte Beistelltische, Stühle oder sogar Türblätter in ein Shabby Chic Design. Dazu werden die alten Möbelstücke aus Omas Dachboden oder vom Flohmarkt nach vorheriger Reinigung und Grundierung mit einer dünnen Lackschicht oder Kreidefarbe gestrichen. Mithilfe von Schmirgelpapier schleifen Sie danach einige Oberflächenbereiche so an, dass sie den abgenutzten Look erhalten. Im Wohnraum selbst kombinieren Sie federleichte weiße Vorhänge, helle Plaids und Kissen, Windlichter und einen frischen Blumenstrauß von der Wiese dazu.

Tipp: Kreidefarben in wunderschön pastelligen Farbetönen erhalten Sie mittlerweile in jedem gut sortierten Baumarkt oder im Online Handel, zum Beispiel über Farrow & Ball, Lignocolor oder Annie Sloan Chalk Paint.

Shabby Chic mit modernen Möbelstücken kombinieren

Der Shabby Chic Stil lässt sich auch mit zeitgenössischen Möbelstücken kombinieren, zum Beispiel einem unserer reinweißen maßgeschneiderten Schränke. Das ist dann eine gute Lösung, wenn Sie sich am Shabby Chic ausprobieren möchten, aber nicht auf die Vorteile modernster Möbelstücke verzichten wollen. Bei dieser Art von Kombination sollten Sie darauf achten, abgenutzte Möbelstücke als Akzent neben zeitgenössischen Möbeln zu platzieren, um ein romantisches Flair zu erzeugen. Dazu einige rostige Metalleimer als Blumentöpfe, Vintage-Bilder an der Wand und alte Windlichter platziert: Schon haben Sie Ihrem Wohnraum das Flair des 19. Jahrhunderts mitgegeben. Der Vorteil einer solchen Wohnraumgestaltung: Wem es nicht mehr gefällt, der hat das Zubehör schnell weggeräumt.

Flohmärkte – Inspirationsquelle für den Shabby Chic Stil

Sie würden Ihren Wohnraum gerne um einige Shabby Chic Komponenten ergänzen, aber wissen nicht, wie Sie an die Vintage-Utensilien kommen? Nutzen Sie die Sommermonate, um auf einem der vielen Floh- und Antiquitätenmärkte zu stöbern. Rostige Gießkannen, alte Schüsseln und ein maroder Küchenstuhl: All das finden Sie auf den Flohmärkten. Tipp für Belgienfans: Im Beneluxland Belgien leben absolute Trödelfans. Kein Wunder also, dass man hier eine Fülle an Antiquitäten- und Flohmärkten findet. Eine Liste der wichtigsten Märkte erhalten Sie hinter diesem Link.

Simone Orlik

Ein Kommentar