Einrichtungstipps zum Frühlingsanfang

Einrichtungstipps zum Frühlingsanfang

Einrichten und dekorieren: So holen Sie sich den Frühling ins Haus

Sie haben genug vom tristen Winterwetter und möchten sich ein paar Deko-Ideen ins Haus holen, um den Frühling in Ihrem Wohnraum zu begrüßen? Hier kommen einige Tipps und Tricks.

Die winterliche Dekoration kann jetzt raus!

Hand aufs Herz: Wer hat in der einen oder anderen Ecke des Wohnzimmers noch ein Accessoire aus der Weihnachts- oder Winterzeit versteckt? Oder hängt sogar noch der winterliche Kranz an der Haustür? Diese Dinge können Sie getrost für die nächste Wintersaison wegpacken. Kuschelige Felle, Kränze mit Lichterketten oder winterliche Tischdecken, Kerzen und Accessoires dürfen jetzt ebenfalls weichen.

Tipp: Der Wohnraum sieht nach dem Entrümpeln im ersten Moment sehr nüchtern aus? Stehen Sie zu diesen leeren Flächen, die im minimalistischen Wohnstil sogar besonders beliebt sind. Indem Sie nur an ausgewählten Orten Frühlings-Akzente setzen, kommt die Dekoration noch einmal mehr zum Strahlen.

Holen Sie erste Frühjahrsblüher ins Haus  

Jetzt beginnt die Zeit, in der uns die Pflanzenwelt mit ersten wunderschönen Frühlingsblumen entzückt. Dazu zählen gefüllte und ungefüllte Tulpen in allen Farben, Narzissen im Top oder als Strauß in der Vase sowie wilde Ranunkeln. Vielleicht besitzen Sie eine Kommode oder Sideboard, die nach dem Entrümpeln einen Frischekick bräuchten? Dann platzieren Sie doch dort einen schönen Blumenstrauß mit diesen Frühjahrsblühern. Macht gute Laune und schickt den Winterblues zur Türe hinaus! Aber Achtung: Hyazinthen haben einen sehr strengen Geruch, der im Haus intensiv wirken kann. Ein solches Arrangement lieber als Gruß zum Frühling am Hauseingang oder auf dem Balkon platzieren.

Dekorieren Sie im Frühling in fröhlichen Farben und Mustern

Zum Glück dürfen wir im Frühling 2019 wieder Farben in der Inneneinrichtung sprechen lassen. Waren die Jahre zuvor eher von neutralen Farbpaletten geprägt, sind jetzt energiegeladene Farben angesagt. Abseits der offiziellen Farbtrends ist nun jede Farbmischung erlaubt, die uns gefühlsmäßig guttut.

Vorhänge, Kissen und Überwürfe, aber auch Möbelstücke dürfen in Farbe daherkommen – egal, ob es sich um Pastelltöne, verspielte Muster oder satte Töne handelt. Werfen Sie doch einmal einen Blick auf unsere Musterdekore für Schränke, Sideboard oder Kommoden: Neben unseren Klassikdekoren in Weiß und verschiedenen Holztönen bieten wir mittlerweile auch Dekore in den Farben Limonengrün, Signalrot oder Dunkelblau an. Bis zu vier Dekore können Sie übrigens kostenlos bestellen. Wagen Sie einen Versuch!

Tabletts im Frühling dekorieren

Jetzt, da der Adventskranz und die winterlichen Kerzen fehlen, wirkt der Couchtisch plötzlich leer? Das muss nicht sein. Mit einem einfachen Tablett lassen sich wunderschöne Arrangements zaubern. Hier finden kleine Blumensträuße, Duftkerzen, Steine oder Muscheln vom letzten Urlaub oder kleine Vasen Platz. Besonders schön wirken gelbe Forsythien oder Weidenkätzchen, deren Blütezeit schon bald beginnt. Ideen für die Gestaltung eines solchen Tabletts gibt es übrigens auf Pinterest in Hülle und Fülle.

Tipp: Wer kein Tablett hat, das sich zum Dekorieren verwenden lässt, findet auf Flohmärkten oder Internetauktionen schöne Dinge, die nicht viel kosten.

Begrüßen Sie den Frühling mit weit geöffnetem Fenster

Unseren Wohnraum erleben wir mit allen Sinnen. Deswegen heißt unser letzter Tipp für eine traumhafte Frühlingsatmosphäre: Fenster weit öffnen und frische Luft ins Haus lassen. Lüften ist nicht nur eine Frage der Hygiene – zumindest, wenn es nach der Feng-Shui-Lehre geht. Mit dem täglichen Lüften kann die alte Energie aus dem Haus und wird durch neue Schwingungen ersetzt.

Nun sind wir gespannt: Wie heißen Sie den Frühling in Ihrem Haus willkommen? Verraten Sie es uns!

Simone Orlik

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.