Günstige Ideen für die Gartendeko: Diese 7 Tipps können Sie im Handumdrehen nachmachen

Günstige Ideen für die Gartendeko: Diese 7 Tipps können Sie im Handumdrehen nachmachen

Die sommerlichen Tage machen Lust, Ihren Garten mit Accessoires zu gestalten, aber Sie möchten nicht zu tief in die Tasche greifen? Die gute Nachricht: Der Trend zur Nachhaltigkeit bringt es mit sich, dass es nicht nur immer mehr Upcycling-Ideen gibt, sondern die sogar im Trend liegen. Wir haben sieben schöne Gartendeko-Ideen mitgebracht.

Mobiliar und Sonnenschutz für die Terrasse, Grillgeräte und Zubehör, Gartenbeleuchtung und variantenreiche Blumenbeete: Damit man seinen Garten mit allen Sinnen genießen kann, braucht man einiges an Zubehör. Und das kann ganz schön ins Geld gehen. Zum Glück lässt sich zumindest bei der Gartendeko einiges mit Bordmitteln umsetzen. Das spart nicht nur Geld, sondern hat auch immer eine einzigartige Optik. Heute möchten wir Ihnen sieben Gartendeko-Ideen vorstellen, die Lust machen selbst das eine oder andere DIY-Gartenprojekt umzusetzen. Viel Bastel- oder Heimwerkergeschick ist dazu nicht einmal nötig.

Tipps & Tricks

1. Schrott-Upcycling

In Ihrem Haushaltsfundus befindet sich noch ein rostiges Rad, eine alte Schubkarre oder vielleicht sogar ein Kindergarten, die Sie schon längst auf den Schrott bringen wollen? Vielleicht verschieben Sie das nochmal und nutzen Ihre Fundstücke, um damit einen Akzent in der Gartenecke oder rund um den Hauseingang zu setzen. Unser Tipp: Lassen Sie sich von den Jahreszeiten beflügeln und dekorieren Sie der Saison entsprechend. Und natürlich ist auch ein wenig neue Farbe erlaubt.

2. Windlichter mit Konserven

In fast jedem Haushalt fallen bei der Küchenarbeit Konserven an, die zum Wegwerfen zu schade sind und sich als Dekoration umfunktionieren lassen. Zum Beispiel in Form hübscher Windlichter, die den Garten an einem Sommerabend in zauberhaftes Licht tauchen.

So geht‘s:

Konserven von Papier befreien und gründlich ausspülen. Kleine Motive ins Blech stanzen. Am besten geht das mit einem Drehbohrer oder mit Stahlstift und Hammer. Links und rechts am oberen Konservenrand jeweils zwei weitere Löcher stanzen, durch das sich eine Kordel fädeln lässt. Teelichter oder kleine Lichterkette in die Konserve stecken und an den Kordeln im Baum aufhängen.

Windlicht als Konserven
Windlichter aus Konserven

3. Blumentöpfe in Serviettentechnik

Ähnlich lassen sich Konserven auch als Blumenampel oder Vase in Serviettentechnik verwenden. Nötig sind dazu florale oder gemusterte Servietten, Serviettenkleber und ein Pinsel. Nun die Serviette in alle Lagen zerlegen und nur die oberste bedruckte Lage verwenden, um die Konserve legen und mit Serviettenkleber bepinseln. Das Ganze gut trocknen lassen und weiterverarbeiten. Wetterfest ist diese Deko allerdings nicht. Beim Regen also am besten nach drinnen holen oder an einem geschützten Ort aufhängen.

Konserven mit Blumen
Konserven als Blumenampel

4. Zweites Leben für alte Flaschen

In Ihrem Haushalts-Fundus befinden sich einige leere Glasflaschen? Dann nutzen Sie Sie doch diese Gelegenheit und basteln daraus kleine Blumenväschen für Ihren Hausbaum.

So geht’s:

Flasche von Etiketten befreien und reinigen. Kordel eng um den Bauch der Flasche wickeln, die Enden verknoten oder mit der Heißlebepistole fixieren. Weitere Kordel ebenfalls mehrfach eng um den Hals wickeln. Langes Kordelende um einen Ast wickeln und die Flasche mit Wasser und frischen Blumen füllen. Tipps: Ungerade Gruppen sind besonders wirkungsvoll. Abwechslungsreich sind verschiedene Größen und Formen.

5. Gartendeko-Idee mit Miniteich in alter Zinkwanne

Wer schon immer einen kleinen Teich haben wollte, findet vielleicht Freude an einem Teich im Miniaturformat – zum Beispiel in einer wasserdichten Zinkwanne oder einem Kübel, die man häufig auf Flohmärkten, bei Haushaltsauflösungen oder Kleinanzeigen über das Internet entdeckt. Sie benötigen lediglich Klinkersteine, Flusskies, Sumpf- oder Wasserpflanzen und einige Accessoires.

So geht’s:

Mit Klinkersteinen im Kübel verschiedene Höhen einrichten und den restlichen Boden mehrere Zentimeter hoch mit gereinigten Kieseln auffüllen. Sumpf- und Wasserpflanzen in Pflanzkörben platzieren und das Gefäß mit Wasser bis zum Rand befüllen. Schwimmkerzen und Pflanzstecker sorgen für ein hübsches Finish und romantischen Kerzenschein am Abend.

Zinkwanne mit Teich
Miniteich in einer Zinkwanne

6. Bepflanzte Gummistiefel

Fröhliches Sommerambiente entsteht mit bepflanzten Gummistiefeln am Zaun, am Hauseingang oder einer urigen Gartenecke. Für dieses DIY benötigen Sie alte Gummistiefel, Blumenerde und Pflanzen.

So geht’s:

Gummistiefel reinigen, von innen mit Plastikfolie auskleiden und in Sohle und Plastik einige Löcher bohren, damit Gießwasser ablaufen kann. Wer mag, schmirgelt die Gummistiefel an und bemalt sie mit wetterfester Farbe. In die Stiefel jeweils ein Drittel Kies und ein Drittel Blumenerde füllen, mit Pflanzen befüllen und restliche Blumenerde bis kurz unter den Rand anfüllen.

Gummistiefel als Blumentopf
Gummistiefel als Blumentopf

7. Gartenmöbel aus Paletten

Sie bestellen viel online und haben ein Sammelsurium verschiedener Paletten daheim? Längst hat sich herumgesprochen, dass sich aus Paletten Gartenmöbel wie gemütliche Sofas, flache Tische oder Pflanzbehälter bauen lassen. Mittlerweile werden die Ideen aber immer kreativer. Wie wäre es zum Beispiel mit einem Hochbeet, einem Insektenhotel oder sogar einen Hängeschaukel aus Paletten? Auf Youtube finden sich zahlreiche Tutorials, die beim Bau helfen.

Fazit

Sie sehen: Für Gartendeko-Ideen muss man nicht notwendigerweise viel Geld auszugeben, sondern kann vorhandene Materialien weiterverwenden, um ihnen mit neuen Ideen neues Leben einzuhauchen. Die Umwelt wird es Ihnen danken, denn so lässt sich der eigene CO2-Fußabdruck so gut wie möglich reduzieren.

In diesem Sinnen wünschen wir Ihnen viel Freude beim Nachbauen.

Ihr schrankwerk Team


Passende Blogbeiträge zum Thema Dekoration

Balkon dekorieren: Zauberhafte Ideen für den Spätsommer

Wenn die Tage im September kürzer werden, man Äpfel, Brombeeren und Walnüsse erntet und sich die ersten Blätter am Baum bunt färben, heißt es auch auf dem Balkon: Zeit für Veränderung. Wir verraten Ihnen, wie Sie ihren Balkon für den Altweibersommer dekorieren können und eine Wohlfühloase schaffen.

Hier geht es zu den Spätsommer Ideen.

Möbel aus Müll – Design, Kunst & Alltag

Die Idee Möbel aus Müll zu kreieren und aus alltäglichem und industriellem Müll neues zu schaffen, um zum Beispiel neue Möbel, Kunstobjekte und Wohnaccessoires zu gestalten.  Erhalten Sie so einen Einblick in die Nutzung von Dingen, die eigentlich im Müll landen würden! Und wer weiß, vielleicht werden Sie selbst zum Upcycler?

Hier mehr über Upcycling erfahren.

Bildquelle:

©NewNow photography by Vera Cepic – stock.adobe.com, ©E. Schittenhelm – stock.adobe.com, ©Stefan Körber – stock.adobe.com, ©isel69 – stock.adobe.com, ©gabriele ardemagni/EyeEm – stock.adobe.com, ©Fotolyse – stock.adobe.com, ©Sahaidachnyi Roman – stock.adobe.com, ©kristina rütten – stock.adobe.com, ©Andrea Mücke – stock.adobe.com, ©S.K. – stock.adobe.com, ©tarapatta – stock.adobe.com, ©dimch – stock.adobe.com,