5 Ideen für einen langen Flur

5 Ideen für einen langen Flur

Ein langer Flur fristet häufig als Durchgangszimmer ein trauriges Dasein. Doch das muss nicht sein! In ihm schlummert großes Potenzial – für Stauraum und zum Wohnen! Wir zeigen Ihnen, worauf es bei einem langen Flur ankommt, welche Dinge es zu beachten gilt und fünf Ideen, wie Sie Funktion und Wohnlichkeit in einem langen Flur clever miteinander kombinieren können.

Einrichtung eines langen Flurs: Ideen und Inspirationen

Befolgen Sie diese Regeln bei einem langen Flur

1. Da ein Flur häufige keine Fenster besitzt und nur wenig Tageslicht durch die Türen andere Zimmer einfällt, ist es wichtig, helle Farben im Flur einzusetzen. Von klassischem Weiß über zarte Pastelltöne bis hin zu natürlichen Erdtönen und Hellgrau – im Prinzip sind alle Facetten erlaubt. Helle Farben lassen den langen Flur freundlich und groß wirken.

2. Damit der lang gestreckte Flur nicht uferlos erscheint, sollten Sie die Proportionen anpassen. Wie das geht? Unterteilen Sie den Flur z. B. mit Trennmöbeln wie einem Regal, einer kleinen Sitzgruppe oder einer Garderobe in verschiedene Bereiche. Auch unterschiedliche Bodenbeläge wie Parkett und Fliesen erzeugen abgetrennte Bereiche.

3. Beugen Sie einem „Tunneleffekt“ vor! Lange, schmale Flure mit dunklen Wänden und heller Stirnseite erzeugen optisch einen Tunnel. Unweigerlich blicken Sie in die endlose Ferne bis zum „Licht“. Die Stirnseite sollte daher immer in einem wärmeren und dunkleren Farbton als die Seitenwände gehalten sein.

4. Deko, ja! Aber bitte dezent und gezielt einsetzen. Überladen Sie den Flur nicht. Vielmehr kann die Deko effektiv die Blickachse im Flur verändern. Statt geradeaus den Gang entlangzublicken, setzen Sie doch weitere Reize mit Bildern, Lichtinseln, Spiegeln oder Zimmerpflanzen. Ihr Blick wird von den Deko-Objekten eingefangen und gebremst. Der Flur ist dadurch greifbar und mehr als nur ein stupides Durchgangszimmer.

Tipp: Entdecken Sie passende Möbel für Flur und Diele, die Sie selbst nach Maß gestalten können!    

Ein Spiegelschrank verdoppelt die Größe des Flurs

Auf große, wuchtige Möbel sind in einem langen und schmalen Flur nicht von Vorteil. Ein Spiegelschrank ist allerdings eine Ausnahme. Die großflächige Spiegelfront verdoppelt die Größe des Flurs optisch. Er gewinnt an Breite und wirkt offener. Achten Sie nur darauf, dass die gegenüberliegende Wand hell ist. Reflektiert der Spiegel dunkle Möbel und Wände, wirkt der Flur urplötzlich einengend.  

Sideboard bietet praktischen Stauraum

In einem langen Flur haben Sie oft nur wenig Platz zur Verfügung. Auf Stauraum können Sie dennoch nicht verzichten. Planen Sie deshalb ein Sideboard mit offenen Fächern und Schubladen. So gewinnen Sie Ablagefläche, Stauraum für Schuhe und kleine alltägliche Dinge. Die halboffene Front drückt Leichtigkeit und Offenheit aus – perfekte Eigenschaften, die den Flur freundlich wirken lassen. Ein Korpus mit hellem Farbton ist elegant und fügt sich harmonisch in die Flurlandschaft ein. Wählen Sie eine angemessene Tiefe, die nicht mehr als 40 cm misst.

Ein Einbauregal an der Stirnseite

Lenken Sie den Fokus auf die Stirnseite des Flurs, beugen Sie dem schlauchartigen Schnitt des Raums vor. Ein mit passender Deko inszeniertes Einbauregal zieht die Blicke auf sich und rückt damit mehr in den Raum. Der Flur erscheint kürzer und räumlicher. Zudem nutzen Sie die gesamte Breite der Stirnwand – wertvoller Stauraum, der nicht nur für die Deko verwendet werden kann. Als Alternative können dort auch Kommode und Boards unterkommen. Vermeiden Sie es aber, einen Spiegel an die Stirnseite zu hängen, da so der Flur noch länger wird.

Maßgenaues Regal an der Stirnseite des Flurs
Regal mit unterschiedlichen Höhen im modernen Dekor kaschmirgrau

Starke Kontraste einsetzen

Unterbrechen Sie die Länge des Flurs mit starken Kontrasten: Schwarze Möbel mit Hochglanz-Oberfläche sind echte Fokuspunkte, an denen Blicke sofort haften bleiben. Sind diese gut proportioniert zu den Maßen des Flurs, fügen sie sich intelligent in die Struktur ein. Die Blicke mäandern durch den Flur und bleiben – unterbewusst – an den einzelnen Inseln haften. Zudem liegen schwarz-weiße Einrichtungen im Trend und sind hochmodern. Grünpflanzen und andere farbige Tupfer reduzieren die dominante Wirkung.

Tipp: Mehr zum Trend Black & White erfahren Sie in diesem Beitrag.

Schwebeteürenschrank und Kommode im schwarzen Dekor
Schwebetürenschrank im Dekor graphit

Garderoben und Sitze sorgen für wohnlichen Charakter

Lange Flure leben mit dem Stigma, reine Durchgangszimmer zu sein, die lediglich die anderen Zimmer miteinander verknüpfen. Das muss nicht sein! Haben Sie einen langen Flur, der nicht zu schmal ist, können Sitzgruppen, Sessel und schön eingerichtete Garderoben für mehr Wohnlichkeit sorgen. So verwandeln Sie den Flur in einen echten Wohnraum, der integraler Teil der Wohnung ist. Entdecken Sie unsere Garderoben, die Sie nach Belieben vollkommen frei zusammenstellen – mit viel Stauraum, Sitzgelegenheiten und Ablagefläche.

Tipp: Mit unseren Planungstipps für schmale Räume holen Sie auch in anderen Zimmern mehr Platz für Stauraum und Bewegungsfreiheit heraus! 

Ihr schrankwerk-Team


Passende Beiträge zum Thema Ideen für einen langen Flur

Wandverkleidung mit Lamellen im Flur

Wandverkleidung mit Lamellen: Perfekte Raumakustik im natürlichen Design

Sicher haben Sie den aktuellen Wohntrend bereits entdeckt: Im Wohnraum entdecken wir immer mehr Holz an den Wänden. Vor allem Wandverkleidungen mit Lamellen haben es den Inneneinrichtern angetan und sind bei Kunden beliebt. Wir erklären, was es damit auf sich hat, wie die Holzmodule an die Wand kommen und sich am schönsten kombinieren lassen.

Wandverkleidung mit Lamellen

Möbelplanung im Altbau

Urig & authentisch: Tipps für die Möbelplanung im Altbau 

Ob Fachwerkhäuser, klassizistische Stadtvillen oder rustikale Bauernhäuser: Im Altbau zu leben, hat einen besonderen Charme. Die Gebäude besitzen eine faszinierende Architektur, haben eine imposante Ausstrahlung und sind Zeitzeugen der Geschichte. Bei der Inneneinrichtung sind einige grundlegende Dinge zu beachten, die sich vom Neubau unterscheiden.

Tipps für die Möbelplanung im Altbau