Natürlich (und) schön: Zimmerpflanzen!

Natürlich (und) schön: Zimmerpflanzen!

Die Weihnachtsdeko ist weggeräumt und der Baum entsorgt? Dann ist endlich Platz auf der Fensterbank, in Kommoden und Regalen für Zimmerpflanzen! Denn die zählen zum Wohntrend 2020. Mit dem Grün holen Sie sich nicht nur eine stylishe Deko, sondern auch ein Stück Natur ins Haus. Egal, ob Sie eine kleine Oase gestalten oder das gesamte Haus in einen Urban Jungle verwandeln wollen: Sie liegen damit voll im Trend! 

urban-jungle

Sie lieben ein wenig Grün in den vier Wänden? Herzlich willkommen. Damit sind Sie nicht alleine! Zimmerpflanzen haben sich in den letzten Monaten einen Weg in die Wohnungen junger Großstädter gebahnt und breiten sich von dort immer weiter aus. 2020 dürfen wir uns alle auf eine offene Wohnkultur mit natürlichen Wohnaccessoires wie Topfpflanzen und Hydrokulturen freuen. Das Dekorieren mit Pflanzen hat viele Vorteile: Die „grünen Mitbewohner“ verbessern nicht nur das Raumklima und senken den Stress. Neben dem Wunsch, die Natur ins Haus zu holen gehört auch die Dekoration mit stylischen Blumentöpfen, Kübeln oder Makramees dazu.

Zimmer(pflanzen) in Szene setzen

Die Grünpflanzen stecken in schönen Blumentöpfen aus Keramik, Bast oder Beton und finden auf Regalen oder Beistelltischen ihren Platz. Das Tolle daran: Interior-Design-Fans sind hier keine Grenzen gesetzt. Einige Geschäfte haben sich bereits auf den Trend spezialisiert und bieten ausgefallene Designobjekte rund um die Pflanzenwelt an. Dort können Sie originelle und hochwertige Übertöpfe, Pflanzenkörbe, Beistelltische und Regale für Ihre Zimmerbegrünung finden. Inspirationen erhalten Sie zum Beispiel unter dem Hashtag #plantsofinstagram auf Instagram.

Die schönsten Zimmerpflanzen auf einen Blick

Ob nachhaltig und natürlich oder dekorativ und schön: Ihr Indoor-Garten sollte Sie vor allem glücklich machen! Suchen Sie aus dem immer größer werdenden Angebot aus Zimmerpflanzen und passenden Wohnaccessoires das Richtige für sich heraus. Wir stellen Ihnen unsere Favoriten vor!

  • Die Kentiapalmen (Howea fosteriana), Elefantenohr (Alokasien) und Flamingoblume (Anthurien) sind zum Beispiel mittelhoch bis hochwachsende Pflanzen, die in sattem Grün erstrahlen und optisch gut miteinander harmonieren.
  • Als besonders luftreinigend gelten Efeu (Hedera), Einblatt (Spathiphyllum), Pfeilwurze (Calathea) und die Goldfruchtpalme Areca. Die Pflege ist überschaubar: Einmal Gießen pro Woche reicht. In trockenen Räumen sollten die Blätter dazu ab und zu mit Wasser besprüht werden. Ihre Pflanzen danken es Ihnen mit sauberer Luft!
  • Wenn Sie sich bei den Trendsettern auf Instagram einen Namen machen möchten, posten Sie Ihre eigene Geigenfeige (Ficus Lyrata). Die schlanke, hochgewachsene Zimmerpflanze hat eine außergewöhnliche Form und eignet sich als Luftreiniger ebenso wie als Designobjekt.
  • Aber auch kleinere und hängende Pflanzen in Hängeampeln erleben ein wahres Comeback. Gerade in kleinen Wohnungen mit wenig Bodenstellfläche können solche Pflanzenampeln die ideale Lösung sein.
  • Sie wünschen sich ein echtes Highlight für den Wohnraum? Grünlilie (Chlorophytum), Korallenkaktus (Cassutha) oder Hängeefeu (Epipremnum pinnatum) bilden optische Glanzstücke in Ihrem Zuhause – und das direkt auf Augenhöhe.

Zimmerpflanzen auf Regalen, Kommoden und Sideboards

So vielfältig die vielen Sorten auch sein mögen: Zimmerpflanzen werden zunehmend als Gestaltungselement in der Innenarchitektur verwendet. Vor allem auf reinweißen Möbelstücken wie Regalen oder Sideboards bilden die grünen Gewächse einen wunderschönen Kontrast. Wohnaccessoires aus natürlichen Werkstoffen wie Stein, Holz, Kork und Filz runden die grüne Innenraumgestaltung ab.

Wir wünschen Ihnen viel Vergnügen beim Gestalten, Wohlfühlen und Aufatmen!

Ihr schrankwerk-Team

PS: Mehr Inspirationen, Ideen und Informationen senden wir Ihnen regelmäßig per Newsletter oder auch bei uns auf Pinterest!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.