Schränke auf der großen Leinwand

Schränke in Filmen – Ein etwas anderer Beitrag

Ob Harry Potter oder die faszinierende Welt von Narnia, auf den zweiten Blick gibt es gleich mehrere Filme in denen Schränken eine besondere Rolle zugeschrieben wird. Wir haben uns umgesehen und stellen Ihnen heute ein paar ganz besondere Darsteller vor.

Während wir uns im schrankwerk Blog normalerweise mit aktuellen Einrichtungstrends und der Konfiguration von Maßmöbeln beschäftigen, werfen wir in unserem heutigen Beitrag einen Blick auf Schränke, die eine besondere Rolle in Filmen einnehmen. Ob als Versteck mysteriöser Kreaturen, Portal zu anderen Welten oder als mehr oder weniger gewollte Übernachtungsmöglichkeit – Schränke erweisen sich auf der Leinwand als erstaunlich flexible Requisiten.

Zauberhafte Schränke

Zu den bekannteren Auftritten des Möbelstücks gehört J.K. Rowlings berühmte Geschichte über Harry Potter. Im Universum des wohl bekanntesten Zauberlehrlings der Welt tauchen Schränke gleich mehrmals in verschiedenen Funktionen auf. Zum einen wäre da das Verschwindekabinett. Dabei handelt es sich um Schränke, die an verschiedenen Orten stehen und miteinander verbunden sind, so dass es für eine Person möglich ist durch Betreten des Schrankes von einem Schrank zum anderen zu reisen. Diese Funktion macht sich vor allem Draco im Verlaufe der Handlung zu nutze.

Neben dem Verschwindekabinett gibt es auch noch Schränke, in denen sogenannte Irrwichte ihr Unwesen treiben. Diese Schreckgespenster lauern im Dunkeln und erschrecken die Person, durch die sie befreit werden. Dazu nehmen Irrwichte die Gestalt einer Person an, vor der sich der Gegenüberstehende fürchtet. Zu guter Letzt darf der berüchtigte Treppenunterschrank im Ligusterweg natürlich nicht vergessen werden. Nach dem Tod seiner Eltern kommt Harry bei seinen Verwandten, der Familie Dursley, unter, die nicht viel für ihn übrig haben. Dies zeigt sich vor allem darin, dass er dort im Schrank unter der Treppe auf wenigen Quadratmetern wohnen muss.

Das Tor zu einer anderen Welt

Ein weiterer berühmter Schrank befindet sich in der beliebten Filmreihe „Die Chroniken von Narnia“. Im ersten Teil werden die vier Geschwister Susan, Peter, Edmund und Lucy zum Schutz vor Luftangriffen zu einem Professor aufs Land gebracht. Dort angekommen nutzt Lucy einen alten Schrank als Versteck beim Spielen. Als sie jedoch weiter ins Innere des Wandschranks geht, scheint dieser überhaupt kein Ende zu nehmen. Zu ihrem Erstaunen entpuppt dieser sich kurzerhand als Portal zu einer anderen Welt – dem mysteriösen Reich von Narnia. Dort wartet ein ungeahntes Abenteuer auf Lucy und ihre Geschwister.

Eine ungewollte Reise

Das ein Schrank nicht gleich Zauberkräfte benötigt, um jemanden zu einem anderen Ort zu bringen, zeigt der 2018 erschienene Film „Die unglaubliche Reise des Fakirs, der in einem Kleiderschrank feststeckte„. In dieser Komödie befindet sich Protagonist Aja auf einer Reise in Paris, wo er die Asche seiner verstorbenen Mutter hinbringen will. Dort lernt er die hübsche Marie kennen und will sich mit ihr am nächsten Tag zu einem Date treffen. Da er jedoch kein Geld hat, übernachtet er in einem Schrank eines Möbelhauses. Am nächsten Tag muss er jedoch feststellen, dass dieser über Nacht abtransportiert wurde. Plötzlich findet Aja sich nicht mehr in Frankreich, sondern in England wieder und versucht zurück nach Paris zu kommen.

Sie kennen weitere Filme in denen ein Schrank eine Rolle spielt? Hinterlassen Sie uns gerne einen Tipp!

Möbel nach Maß – einfach online

Alexander Mersch

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.