Schränke für Ordner – Legen Sie den Papierkram zu den Akten

Schränke für Ordner – Legen Sie den Papierkram zu den Akten

Ordnung ist das halbe Leben. An diesem (ziemlich deutschen) Sprichwort ist schon etwas Wahres dran. Denn wer Ordnung hält, sucht weniger, findet schneller und spart viel Zeit. Aktenschränke spielen dabei eine  wichtige Rolle, denn Unterlagen und Dokumente unterliegen häufig Aufbewahrungsfristen. Wie Schränke für Ordner auszusehen haben, wie groß diese sein müssen und wie diese am besten in Ihr Home-Office passen, verraten wir Ihnen jetzt!

Schränke für Ordner im Überblick

Warum ein kleiner Aktenschrank ausreicht

Auch wenn die Digitalisierung voranschreitet, gehört der schriftliche Austausch und der Versand von gedruckten Dokumenten nach wie vor fest zur Kommunikation mit Dienstleistern oder Behörden. Und sind wir mal ehrlich: ein bisschen old-school sind wir doch alle noch, oder? Doch das bedeutet nicht, dass es uns besonderen Spaß macht, hinter Papierbergen zu versinken.

Stellen Sie am besten nach und nach auf digitale Lösungen wie das Abspeichern von Dokumenten in Clouds um. Dadurch sparen Sie jede Menge Platz und können sogar von überall aus auf wichtige Unterlagen zugreifen.

Wer Dokumente und Unterlagen digitalisiert, reduziert Aktenordner und kommt mit kompakten und kleineren Aktenschränken bestens zurecht!

Wie groß ist ein Aktenordner überhaupt?

Die allermeisten Aktenordner sind zum Abheften für DIN A4 Dokumente ausgelegt.

  • Der Rücken des Ordners weist eine Breite von 8 cm auf, ist 32 cm hoch und 28 cm tief. Er fasst somit durchschnittlich ca. 600 Papierblätter.
  • Ebenso verbreitet sind schmalere Ordner, die eine Breite von 5,5 cm besitzen und ca. 350 Blätter fassen.
Schränke für Ordner im Büro

Welche Maße sollte der Aktenschrank haben?

Wie so oft ist alles eine Frage der Anzahl der Aktenordner. Nach diesen richten sich die Maße, die Ihr Aktenschrank haben sollte.

  • Die maximale Breite unserer Schrank- und Regalelemente beträgt 60 cm. Ausgehend von einer Ringordner-Breite von 8 cm passen insgesamt 7 Ordner auf eine Fachebene.
  • Dadurch passen die Ordner komfortabel nebeneinander, ohne dass sie gequetscht werden und möglicherweise Dokumente beschädigen. Außerdem werden de Beschläge der Schranktüren berücksichtigt.
  • Konfigurieren Sie eine Fachhöhe von mindestens 35 cm und eine Tiefe von 30 cm.

Schränke für Ordner klassisch & zeitlos designen

Nur nicht zu viel Schnickschnack und ablenkende Dekore – ein passender Aktenschrank fügt sich nahtlos und unaufgeregt ins Home-Office und Büro ein. Klassische und geradlinige Formen sind zeitlos. Sie wirken diskret und seriös. Zudem tragen die gewohnten und praktischen Designs zu mehr Übersicht und Ordnung bei. Sie sollten zügig den gesuchten Ordner und die Schreibwaren finden – bei außergewöhnlichen Schrank- und Regaltypen kann dies schnell nach hinten losgehen.

Schränke-fuer-Ordner
Schränke für Ordner in dunklen Farben

Wir empfehlen entweder Aktenschränke im klassischen Weiß, Schwarz oder einer gedeckten natürlichen Farbe. Auch Anthrazit oder Graphit verleihen dem Büromöbel einen zurückhaltenden und eleganten Touch.

Tipp: Bestellen Sie einfach kostenfrei unsere Musterdekorbox oder den RAL-Fächer für eine noch größere Auswahl!

Für jede Ecke die passende Lösung finden

Der Aktenschrank als „Lückenfüller“: In Nischen oder an kurzen Wänden springen schmale und hohe Aktenschränke effizient und platzsparend in die Presche. Vor allem mit einem weißen Dekor fügen sie sich perfekt in die Raumsituation ein, stopfen Löcher und sorgen für einen harmonisches, ganzheitliches Bild.

Eckschrank für Ordner

Ebenfalls gern genutzt werden Aktenschränke als Sideboard oder im Stil einer Kommode. Das bietet zusätzliche Ablagefläche: beispielsweise finden auf der Ablage W-LAN-Router, Telefon, Drucker und Scanner ihren angestammten Platz – ideal für ein vollausgestattetes Home-Office. Grünpflanzen und stilvolle Dekorationen verleihen dem Aktenschrank einen freundlichen Look. So erledigen Sie den alltäglichen Papierkram oder die jobrelevanten Aufgaben in einer Umgebung, in der Sie sich rundum wohlfühlen.

Aktenschrank mit Schräge
Schränke für Ordner als Sideboard Lösung

Offenes Regal oder verschließbarer Aktenschrank?

Beide Varianten haben Vorteile. Betrachtet man das Home-Office, reicht ein offenes Regal ohne Türen für die Ordner absolut aus. Sobald Sie einen bestimmten Ordner benötigen, gewinnen Sie bereits beim Daraufzugehen einen Überblick und finden schnell das gewünschte Exemplar. Bei einer offenen Variante wird vorausgesetzt, dass das Home-Office keinen einsehbaren Bereich für Gäste und Besuch darstellt. Dann ist Diskretion gefragt und ein abschließbarer Aktenschrank ist vonnöten.

Schränke mit Türen haben den großen Vorteil, dass die Arbeit und der Papierkram aus dem Blickfeld verschwinden. Die „unangenehmen“ Dinge wie Steuer, Rechnungen und Versicherungsverträge sollen nicht das Wohnambiente und die Gemütlichkeit stören – das hat durchaus auch einen psychologischen Effekt. Sie werden nicht ständig an diese „nervigen“ Themen erinnert und können besser abschalten und entspannen.  

Lese-Tipp: Aufräumen & ordnen nach Marie Kondo

Marie Kondo ist die absolute Aufräum-Queen. Mit ihrer Netflix-Doku ist sie weltberühmt geworden! Aufräumen ist für sie mehr als nur Ordnung schaffen. Es schafft auch Ordnung in Kopf und Geist. Dieses Credo ist gerade im Home-Office, wo Produktivität und Kreativität gelebt werden, umso wichtiger. In einem früheren Artikel haben wir uns bereits Marie Kondo gewidmet und stellen Ihnen fünf clevere Tipps vor, wie Sie Schränke, Schubladen und die gesamte Wohnung nach Marie Kondo aufräumen!

Ihr schrankwerk-Team

Bildquelle:

©virtua73 – stock.adobe.com, ©denisismagilov – stock.adobe.com,

Ein Kommentar
Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.