Stauraum an der Wand: Tipps und Ideen

Stauraum an der Wand: Tipps und Ideen

Raum voll, Wand leer? Dann verschenken Sie praktischen und effizienten Stauraum, der mehr Freiheit und Platz bedeuten kann. Wir haben in unsere Serie „Stauraum schaffen“ Tipps und Ideen für die Wand für Sie, die von simplen Wandboards mit dekorativen Halterungen bis zu klassischen Regalen und Schränken reichen, die luftig und locker im Raum schweben.

Ideen & Tipps für Stauraum an der Wand

Wand nutzen, Boden frei halten

Alles, was an der Wand hängt, steht nicht auf dem Boden. Eine Binsenweisheit, aber überaus effektvoll. Regale und Schränke spenden Stauraum, nehmen aber auch Stellfläche ein. Kleine und schmale Räume wirken dadurch noch einengender. Wird stattdessen die Wand für Stauraum ausgenutzt, bleibt der Boden sichtbar und der Raum erscheint optisch gleich ein bisschen größer.

Das Potenzial der Nische erkennen

Die kleinen Buchten in der Wand, wo früher einmal ein Schornsteinschacht entlang lief oder sich ein Durchgang zu einem anderen Zimmer befand, bieten cleveren Stauraum. Ein Einbauregal oder ein Einbauschrank nutzt die gesamte Wand der Nische bis unter die Decke aus. Planen Sie den Schrank einfach millimetergenau mit unserem Konfigurator. Zuvor sollten Sie ein Aufmaß anfertigen, um die exakten Maße zu erhalten.

Schließt das Einbaumöbel in der Nische bündig mit der Wand des Zimmers ab, entsteht eine harmonisches Ganzes, das Ruhe und Ordnung ausstrahlt. Die durch Schatten oft dunkel erscheinende Nische wird so ganz praktisch und mit Stauraum aufgehellt.

Tipp: Gestalten Sie das Einbaumöbel in derselben Farbe, in der die Wand gestrichen ist.  

Hängende Möbel vielfältig einsetzen

Aus einem schwebenden Lowboard wird eine moderne TV-Bank oder ein Multimediaboard für Spielekonsole, Blu-ray-Player und Soundbar. Ein Hängeschrank ist im Bad für Kosmetik und Hygieneartikel nicht wegzudenken. Im Flur bietet er Stauraum für persönliche Dinge oder die Hausapotheke. Mit einem Hängeregal kreieren Sie ästhetische Bücherregale, die Sie modular zu einer „schwebenden“ Bibliothek zusammenfügen.

– Kombinieren Sie offene und geschlossene Fächer, um einen individuellen Look zu erzielen. Fronten wie Türen und Schubladen können Sie mit unserem Konfigurator mehrfarbig gestalten.

Hängeschrank mit Glastür
Türen individuell gestalten: für mehr Abwechslung

– Werden Sie kreativ und ordnen Sie mehrere Boards auf unterschiedlichen Höhen an – z. B. als Treppe, im Quadrat oder anderen Formen. Selbst ein zunächst willkürlich anmutende Formation, entwickelt eine Regelmäßigkeit, die angenehm zu betrachten ist und für Spannung sorgt.

Wohnwand schrankwerk
Unterschiedliche Höhe der Wandboards

– Verleihen Sie Hängeregalen verschiedene Dekore: Eine schwarz-weiße Optik ist zeitlos und ein echter Hingucker. Aber auch Weiß und Holzdekore passen hervorragend zueinander.

Tipp: Bestellen Sie einfach unsere kostenfreien Musterdekore und überzeugen Sie sich selbst!

Wandregale bieten kreativen Freiraum 

Wandregale (und Wandboards) sind häufig schlicht gehalten, bekommen aber durch ästhetische und expressive Wandhalterungen und Regalstützen einen individuellen Look. Holzregale entfalten in Verbindung mit Halterungen aus Metall, die verchromt oder verkupfert sind, einen rustikalen und modernen Industrie-Charme. Boards, die durch Seile miteinander wie eine Strickleiter miteinander verbunden werden, strahlen etwas Maritimes und Nautisches aus. Lassen Sie die „Regal-Leiter“ einfach von der Decke hängen, ähnlich wie Körbe aus Makramee.

Weitere Ideen für mehr Stauraum an der Wand

Weinkisten: Sie sind längst ein Klassiker für DIY-Wandregale. Weinkisten können Sie aber auch als komplexes Wandregal gestalten, das Sie modular zusammensetzen. Spielen Sie mit Formen und Kompositionen. Verschrauben Sie senkrechte Kisten mit waagerechten Kisten oder den Boden einer Weinkiste mit der Seitenwand einer anderen – der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Diese Regale eignen sich hervorragend für dekorative Zwecke: Kreieren Sie mit Grünpflanzen, Büchern und kleinen Leuchten ein gemütliches Ensemble für Lese-ecke und Wohnzimmer. Oder nutzen Sie die Weinregale als Stauraum in der Küche für Gewürze, Öle und Essig.

Weinkisten an der Wand
DIY Deko für die Wand

Lochplatten: Diese Stauraum-Lösung für die Wand erleichtern den Alltag ungemein. An den perforierten Metallplatten können Sie mit Haken, Henkeln und anderen Vorrichtungen kleine Utensilien, Boxen und Behälter befestigen und diese immer wieder neu anordnen. Praktisch sind Lochplatten z. B. über dem Schreibtisch oder im Flur, um Schlüssel, Hundeleine und Jacken aufzuhängen. In der Küche bieten die Platten Platz für Kochbesteck oder kleine Kräutertöpfe, die lässig und geschmackvoll an der Wand hängen.

Was ist Ihre Lieblingsidee, um die Wand besser zu nutzen? Wir wünschen viel Freude beim Einrichten.

Ihr schrankwerk-Team


Weitere Beiträge zum Thema Stauraum schaffen

Stauraum in den Schubladen

Stauraum schaffen: Schubladen richtig planen und nutzen

Noch viel zu oft werden Schubkästen chaotisch mit allerlei einzelnem Krimskrams – oder wie es die Aufräum-Königin Marie Kondo bezeichnet, „Komono“ – überschwemmt. Doch auch für diese Dinge braucht es den passenden Stauraum. Wir zeigen Ihnen, wie Sie Ordnung in die Schubladen bekommen und mit welchen einfachen Methoden Sie diesen Stauraum übersichtlich strukturieren.

Stauraum in Schubladen organisieren

Haushaltsgeräte verstauen

Stauraum schaffen: Haushaltsgeräte verstauen Stauraum für Haushaltsgeräte

Stauraum für Haushaltsgeräte wirft eine komplizierte Frage auf: Wie hat man möglichst viel davon, ohne ihn sehen zu müssen? Ein Drahtseilakt, den wohl nur wenige Möbel wirklich elegant meistern. Gerade für sperrige Haushaltsgeräte, die wir mit Schmutz oder nerviger Arbeit verbinden, sollte ein adäquater und alltagstauglicher Stauraum vorhanden sein. 

Tipps, wie Sie Haushaltsgeräte verstauen können

Bildquellen:

Naturalgoodsberlin @unsplash.com, Max Vakhtbovych @stock.adobe.com, Lisa Fotios @Pexels.com, Katarzyna Bialasiewicz Photographee.eu

Ein Kommentar