Tipps und Tricks für Möbel im Badezimmer

Tipps und Tricks für Möbel im Badezimmer

Eintönig, farblos, langweilig: Zum Wohlfühlen oder gar Relaxen war das Bad über viele Jahre hinweg nicht gedacht. Heute dagegen ist das Badezimmer vor allem eins: wohnlich! Die Möbelbranche hat längst darauf reagiert.

Egal, ob Sie sich am Morgen mit einer Dusche erfrischen wollen oder am Abend auf ein entspannendes Bad freuen: Das Badezimmer ist längst zu einem privaten Refugium geworden, wo wir uns eine Auszeit vom Alltag nehmen. Fliesen in Holzoptik, wunderschöne Keramiken oder Design-Heizkörper und smarte Haustechnik machen das Bad zu einer Wohlfühloase, die genau auf uns zugeschnitten ist. Wunderschöne Waschtische, Schränke und Kommoden unterstreichen den Stil des Badezimmers und sorgen dafür, dass sich Handtücher, Kosmetik und sonstiger Krimskrams elegant verstauen lassen.

Regale und Schränke im Bad schaffen Ordnung und Harmonie

Für die tägliche Körperpflege nutzen wir jeden Tag Handtücher, Kosmetika und elektrische Equipment, das am besten beim Nichtgebrauch in Regalen, Highboards oder Kommoden verstaut wird. Sie unterstreichen das Ambiente im Bad und sind pflegeleicht. Denn der Staub hat keine Chance, sich auf den täglichen Utensilien breit zu machen und den hygienischen Eindruck zu stören. Ebenfalls reizvoll: Möbel, in denen offene und geschlossene Module miteinander kombiniert sind. Helle Fronten wirken harmonisch und haben eine freundliche Ausstrahlung.

weisse badmöbel
designerbad

Zuerst planen, dann kaufen

Bevor Sie sich mit dem Kauf der neuen Möbel auseinandersetzen, sollten Sie zuerst den vorhandenen Platz im Bad sichten. Gerade Bäder in Bestandsbauten sind häufig eine Herausforderung für passendes Mobiliar: Sie sind klein, verwinkelt oder verfügen Nischen oder extreme Dachschrägen. In solchen Fällen sollten Sie überlegen, sich Ihre Badezimmermöbel maßfertigen zu lassen. Was kompliziert und teuer klingt, ist in der Ausführung kinderleicht. Mit Online-Planern wie bei schrankwerk erstellen Sie die Möbel Ihrer Wahl passgenau und statten Sie mit gewünschten Fronten oder individuellem Zubehör aus. Der Einfachheit halber haben wir für Sie bereits einige Modelle vorgeplant, die Sie individuell anpassen können.

Möbel für das Bad: Dekore und Möglichkeiten

extravaganz im bad

Beim Kauf von Badezimmer-Möbeln haben Sie mittlerweile die Qual der Wahl. Zahlreiche Hersteller bieten Waschtische, Regale oder Kommoden in nahezu jedem Design an. Damit findet sich eigentlich immer das passende Möbelstück zum vorhandenen Badezimmer. Grundsätzlich gilt: Helle Badmöbel wirken freundlich und vergrößern den Raum optisch. Sie sollten am besten in kleinen Bädern oder Räumen mit wenig Tageslicht zum Einsatz kommen. Zum Trendsetter werden Sie, wenn Sie weiße Badmöbel mit schwarzen Sanitärobjekten wie Toilette, Waschtisch oder Armaturen kombinieren. In großen Bädern wirken lange Kommoden attraktiv, die Sie mit einer Gruppe von Zimmerpflanzen und einem Windlicht dekorieren.

naturfront im bad

Wer sich lieber ein Stück Natur ins Haus holen möchte, kann das ebenfalls über seine Badezimmer-Möbel verwirklichen. In unserem Planer legen Sie nicht nur die Maße des Mobiliars fest, sondern finden für Ihr Badezimmer auch den passenden Holzton, zum Beispiel Pinie weiß, Nussbaum oder Buche Natur. Kombinieren Sie am besten nicht zu viele Dekore im Bad miteinander, sondern bleiben bei einer Linie. Das schafft Ruhe und Harmonie. 

Übrigens: Bei schrankwerk verwenden wir für unsere Badmöbel Material, das auf Feuchträume wie Bad oder Gäste-WC zugeschnitten ist. Auch bei hoher Luftfeuchtigkeit quellen die aufwendig gearbeiteten Dekorplatten nicht auf und sind stoßfest.

Viel Spass beim Konfigurieren und Gestalten!

Ihr schrankwerk-Team

P.S.: Fordern Sie unsere Musterdekorboxen Holz und Weiss an für die perfekte Abstimung mit Ihrem Interieur!