Black & White – Einrichten in Schwarz und Weiß

Black & White – Einrichten in Schwarz und Weiß

Schwarz und Weiß sind zwei ikonische Farben, die konträrer nicht sein könnten. Dennoch erzeugen beide im Zusammenspiel ein Charisma, das uns magisch anzieht. Woran liegt das?  Es gibt sicher unzählige Begriffe und Attribute, mit denen man diese beiden Farben beschreiben könnte: stilvoll, zeitlos, minimalistisch, einfach, elegant oder auch vornehm und streng. Der Black-and-White-Trend ist nicht nur ein stylischer Look, sondern ein Klassiker, der die Zeit überdauert. In diesem Beitrag werfen wir einen genaueren Blick auf den Black-and-White-Stil und stellen Ihnen 7 Ideen vor, wie Sie eine Einrichtung in schwarz und weiße für ein stilvolles und edles Interieur einsetzen können.

Schwarz und Weiß – ein Trend für die Ewigkeit

In der Mode kommen und gehen Trends in schönen, regelmäßigen Abständen. In der Möbelbranche ist das anders: Trends bleiben teilweise über Jahrzehnte bestehen – man beachte mal unsere Vorlieben, Wohnungen nach skandinavischem Vorbild einzurichten.

Ganz ähnlich ist es mit Möbeln in Schwarz und Weiß. Ihre zeitlose und – streng genommen – farblose Optik macht sie zu Dauerbrennern und echten Allroundern. Denn schwarze und weiße Möbel lassen sich mit wirklich allen weiteren Farben und Materialien traumhaft kombinieren. So zeigt das z. B. der Schwarze-Küchen-Trend 2021. Schwarz bedeutet eben nicht, eine trostloses und deprimierendes Interior vorzufinden. Sondern vielmehr eine Spielwiese für verschiedene Looks zu betreten – sei es in Kombination mit Holz, Marmor oder Metall.

Ein monochromes Farbenspiel

Monochrom und Farbenspiel? Passt das zusammen? Schwarz und Weiß kontrastieren sich auf einem maximalen Level. Fügen Sie aber Grautöne hinzu, ergeben sich puristische Gestaltungsideen, die der Wohnung viel Tiefe verleihen. Dennoch sei erwähnt, dass eine monochrome Raumgestaltung vor allem in großen und offenen Räumen funktioniert, in die ausreichendes Tageslicht einfällt.

7 Tipps und Ideen für schwarz-weiße Zimmer

1. Möbelfront im Schachbrett-Muster

Schubladen oder Türen im Schachbrett-Muster sind exzentrisch und ganz sicher ein Blickfang. Angelehnt ist das Design an Fliesenböden, die in eben jenem Schachbrett-Stil schon u. a. in den 70ern auftauchten. In unserem Konfigurator können Sie das Dekor für alle Fronten einzeln festlegen und sie mehrfarbig gestalten. Toben Sie sich aus!

Treppenschrank im Flur mit schwarz weißen Fliesen
Das typische Schachbrett-Muster

2. Eine Bühne für Möbel

Trauen Sie sich und streichen Sie eine Wand komplett schwarz. Mit weiß abgesetzten Fußbodenleisten und einer Stuckleiste entsteht ein Rahmen. Das ist die Bühne für einen weißen Schrank oder ein weißes Regal. Der helle Korpus beginnt regelrecht zu leuchten und erzeugt einen absolut edlen Effekt.

Weißer Vitrinen Schrank mit grauen Glaselementen

3. Schwarz-weiße Deko-Spielereien

Das Zusammenspiel aus weißen und schwarzen Deko-Elementen greift den Black-and-White-Trend auf, ohne dass die gesamte Wohnung in dem Stil gestaltet werden muss. Besonders schön sind dabei schwarz-weiße Accessoires aus natürlichen Materialien. Die wirken sanft und setzen dem harten Kontrast etwas entgegen. Als gutes Beispiel gehen Vasen aus Ton voran. Ein schwarz-weißes Set setzt grazil und elegant Tische und Schränkchen in Szene.

4. Zebra-Look bei der Einrichtung in schwarz und weiß

Ob Couchbezug, Wände oder dekorative Keramik – Zebrastreifen zelebrieren den extravaganten Look einer schwarz-weißen Wohnung. Noch dazu erzielen Streifen eine optische Illusion: vertikal lassen sie Zimmer mit niedriger Decke höher wirken, horizontale Streifen lassen kleine Zimmer weiter wirken. Doch auch hier macht das richtige Maß den Unterschied – setzen Sie das Stilmittel nur begrenzt auf einen kleinen Bereich der Einrichtung ein.  

5. Der Passepartout-Effekt

Passepartouts sind zumeist weiße Einleger aus Karton, die zwischen Rahmen und Bild einen Abstand schaffen. Das hebt das eigentliche Gemälde stärker hervor. Einen ähnlichen Effekt können Sie auch bei der Einrichtung erzielen. Streichen Sie z. B. die Wand entlang der Seiten und Decke in Weiß und setzen Sie einen mittigen Bereich in Schwarz ab. Vor diesem schwarz gestrichenen Segment platzieren sie nun ein weißes Möbelstück – eine Vitrine, ein Bücherregal oder eine Kommode. Der schwarze Hintergrund wirkt jetzt als Passepartout und lenkt den Blick auf das Möbelstück.

6. Vorhandenes für den Black-and-White-Stil einsetzen

Super simpel! Warum nicht einfach den TV-Bildschirm als Fokus einer schwarz-weißen Einrichtung einsetzen? Der Bildschirm und andere elektronische Geräte wie Stereoanlage, Soundbar, Player oder Konsolen kommen oft ohnehin in einem schwarzen Gehäuse. Mit weißen TV-Möbeln entsteht so – ganz beiläufig – eine schicke und elegante schwarz-weiße Einrichtung.

7. Dunkle Balken

In vielen Dachwohnungen gehören Balken zur sichtbaren Architektur. In dunklem Braun oder Schwarz verleihen Sie modernen Räumen einen natürlichen und rustikalen Look. Sie zeichnen die Grenzen des Zimmers ab und sorgen so für eine strukturierte Raumaufteilung. Große Lofts unter dem Dach wirken dadurch nicht mehr uferlos, sondern gewinnen an Tiefe. Wer keine Balken in der Wohnung vorfindet, kann mit nachträglich eingesetzten Zierbalken nachrüsten.

Schwarz weiße Einrichtung unter dem Dach
Balken in der Altbauwohnung nutzen

Tipp: Entdecken Sie unsere modernen Dekore! Wir bieten verschiedene Weißtöne sowie Schwarz und andere dunkle Farben. Einfach kostenfrei Musterdekore bestellen und selbst überzeugen.    

Ihr schrankwerk Team


Passende Beiträge zum Thema Einrichten in Schwarz und Weiß

Weiße Möbel

Weiße Möbel: Vielseitig und stilvoll 

Nicht alle verfolgen bei der Wohnungseinrichtung das Motto „Mut zur Farbe!“. Stattdessen sind Einrichtungen mit weißen Möbeln ein Klassiker in den eigenen vier Wänden. Aus gutem Grund: Denn weiße Möbel sind vielseitig wie keine andere Farbe und passen zu vielen Einrichtungsstilen.

Einrichtung mit weißen Möbeln

Hängeschrank und TV Lowboard

6 Ideen für moderne TV-Möbel 

Die klassische Fernsehwand mit dunklen Schränken in wuchtigem Design hat ausgedient. Auch die Geräte wie LCD-Bildschirm, Blu-ray-Player, und Soundsystem haben ihre Form geändert – sie sind flach, dynamisch, minimalistisch und elegant. Das bedeutet: TV-Möbel müssen diese ästhetischen Trends aufgreifen, um ein stimmiges Gesamtkonzept umzusetzen. Wir zeigen Ihnen passende TV-Boards und Möbelkombinationen.

Ideen für TV-Möbel

Bildquellen:

Katarzyna Bialasiewicz Photographee.eu, Jodie Johnson @stock.adobe.com, worldwide_stock @stock.adobe.com, Claduia Schmalz @pexels.com