Von Hand geknetet: Leuchtendes Handwerk aus der Kerzen-Manufaktur Ahlen

Von Hand geknetet: Leuchtendes Handwerk aus der Kerzen-Manufaktur Ahlen

Kerzen-Manufaktur. Sie lieben stimmungsvolles Kerzenlicht in der Weihnachtszeit? Dann laden wir Sie ein, im Rahmen unserer Serie „Münsterländer Manufakturen“ die Kerzen- Manufaktur aus Ahlen kennenzulernen. Hier werden mit viel Liebe von Hand geknetete Bienenwachskerzen mit einzigartigen Maserungen produziert.

Ob dicke Stumpenkerzen, kleine Teelichter oder lange Tafelkerzen für den festlich gedeckten Tisch: In der winterlichen Jahreszeit schreiben wir Kerzenschein in Haus und Wohnung groß. Vor allem im Advent versetzt das Kerzenlicht Wohnräume in eine magische Stimmung, die wundervoll gemütlich wirkt.

stabkerzen-handgeknetet

Der Star unter den Produkten: Kerzen aus reinem Bienenwachs. Genau die möchten wir Ihnen heute vorstellen.

Hingeschaut: Die Kerzen-Manufaktur aus Ahlen

Wer sich in der Weihnachtszeit gerne mit Bienenwachskerzen eindeckt, für den haben wir eine gute Alternative: Die Kerzen-Manufaktur aus Ahlen! Hier werden Bienenwachskerzen in ganz unterschiedlichen Formen und Größen von Hand geknetet. Mit einer 50-jährigen Firmengeschichte sitzt jeder Arbeitsschritt. Doch das ist nicht die einzige Besonderheit. Denn die liebevoll gearbeiteten Produkte werden von Menschen gefertigt, die im Rahmen ihrer Rehabilitierung in der Manufaktur eine berufliche Heimat gefunden haben.

Die Kerzen-Manufaktur ist eine Abteilung der Freckenhorster Werkstätten GmbH. Dies ist eine Werkstatt für Menschen mit Behinderungen des Caritasverbandes im Kreisdekanat Warendorf e.V. 26 Menschen sorgen in der Kerzen-Manufaktur Tag für Tag dafür, dass handgearbeitete Kerzen nach Deutschland, Österreich, in die Schweiz oder auch ins außereuropäisches Ausland ausgeliefert werden.

Neben Stumpenkerzen werden Teelichter, Stabkerzen oder Ornamentkerzen aus Bienenwachs hergestellt.

kerzen-manufaktur-bienenwachs

Jedes Stück ist ein Einzelstück. Die Qualität beginnt bereits mit der Auswahl des perfekten Rohstoffs. Er stammt zum Beispiel aus Asien, Afrika und Lateinamerika. Werkstattleiter Markus Holtmann erzählt: „Ein deutscher Lieferant bereitet das Bienenwachs für uns auf und filtert Verunreinigungen heraus, bevor wir das Wachs in unserer Werkstatt verarbeiten.“. Durch die Kombination verschiedenfarbiger Wachse entstehe die Marmorierung, durch die man die Bienenwachskerzen aus Ahlen sofort erkenne.

Handgeknetet: Vom Wachs zur Kerze

Bevor die Kerze allerdings im Wohnraum für stimmungsvolles Licht sorgt, steht in der Kerzenwerkstatt jede Menge Arbeit an. Denn hier findet nicht nur die Fertigung der Teelichter, Stumpen oder Ornament-, Saison- und Stabkerzen statt. Mitarbeiter packen die Kerzen auch in dekoratives Papier ein. Sie kümmern sich ebenso um Verpackung und Versand. Außerdem führen sie Gespräche mit Händlern in ganz Deutschland.

Doch lassen Sie uns gemeinsam auf die Fertigung einer typischen Stumpenkerze schauen. Bevor das Wachs verarbeitet werden kann, muss es zunächst in eine Wärmekammer um durchzuwärmen. Denn ansonsten lässt es sich nicht verarbeiten. Auch Duft und Reinheit werden hier von den Mitarbeitern auf Herz und Nieren geprüft.

Einmal erwärmt, kommt das Wachs in unterschiedlichen Färbungen in eine Presse. Es wird zu einem Strang gepresst. Der Docht kommt an dieser Stelle gleich mit ins Material.

1 bis 1,10 Meter ist dann der Strang lang, wenn er die Presse verlässt. Bevor es dann im wahrsten Sinne des Wortes an die Handarbeit geht.

kerzen-manufaktur-handarbeit

Der Daumen ist das wichtigste Werkzeug, mit dem die typische Marmorierung unserer Kerzen entsteht!

Markus Holtmann

Sanft werden mit dem Daumen die verschiedenen Wachsschichten miteinander verknetet. „Was sich bei einer dicken Stumpenkerze noch einfach anhört, benötigt bei der dünneren Stabkerze schon sehr viel Fingerfertigkeit.“ Danach wird die Oberfläche ein weiteres Mal geglättet, damit die Kerze ihre endgültige Form erhält. Die wunderschöne Marmorierung kommt so zum Vorschein. Mit einem Messer wird der lange Strang zuletzt auf die gewünschten Längen zugeschnitten.

echte-handarbeit

„Beim kleinen Teelicht funktioniert es so ähnlich“, erzählt der Werkstattleiter. Mit dem Unterschied, dass die Kerze später von Hand gedochtet werden muss. Um ein Beispiel zu nennen: Rund 1.000 Teelichter werden hier am Tag produziert.

teelichter-kerzen-manufaktur

Kerzen-Manufaktur: Stück für Stück einzigartig

Das klingt nach echter Handwerksarbeit? Das ist es auch! Markus Holtmann berichtet: „Im Grunde sind wir wie ein kleiner Handwerksbetrieb. Denn natürlich ist die Arbeit mit der Fertigung der Kerzen nicht zu Ende. Wir kümmern uns hier um alle Abläufe: Wir fertigen, verpacken, versenden, kümmern uns um die gesamte Auftragsabwicklung.“ Der Unterschied: Die Arbeitsatmosphäre unterscheidet sich in der Werkstatt vom typischen ersten Arbeitsmarkt. „Wir finden für jede Mitarbeiterin und jeden Mitarbeiter Aufgaben, die Spaß machen, aber auch nicht überfordern. So entsteht ein Miteinander, das nicht nur die Teilhabe von Menschen mit Erkrankungen an der Arbeit ermöglicht, sondern auch zu einer positiven Arbeitsatmosphäre beiträgt“, so Holtmann.

stumpenkerzen-kerzen-manufaktur

Ob Teelichter, Saisonkerzen oder dicke Stumpen: Rund ums Jahr erhält man in der Kerzen- Manufaktur einzigartige Produkte, die in jedem Wohnraum strahlen.

saisonkerze

Drei Werkstattläden im Kreis Warendorf verkaufen die Bienenwachskerzen mit der kleinen Biene auf dem Etikett. Aber auch beim typischen Einzelhändler, in Teehäusern oder in Online-Shops können die Kerzen erworben werden. Eine schöner als die andere!

Lassen auch Sie sich überraschen, wie schön Handwerk sein kann!

Ihr schrankwerk-Team

MÜNSTERLÄNDER MANUFAKTUREN PRÄSENTIERT VON SCHRANKWERK

Sie lieben einzigartige Produkte so wie wir? In unserer Blogreihe „Münsterländer Manufakturen“ stellen wir Ihnen außergewöhnliche Manufakturen mit viel Leidenschaft für traditionelles Handwerk vor.

Mit dieser Kampagne suchen wir den Schulterschluss mit anderen Unternehmen der Region, die – wie wir – ihr Handwerk verstehen. Wir stärken damit auch den Wunsch vieler Menschen nach individuellen und hochwertigen Produkten zum Genießen und solche, die den Alltag begleiten.

Im Münsterland gibt es zahlreiche Manufakturen zu entdecken, die mit Leidenschaft für ihr Handwerk einzigartige Produkte fertigen.

schrankwerk.de ist einer der führenden Onlineanbieter für Möbel nach Maß der Tischlerei Dickmänken GmbH aus Rheine im Münsterland. 1927 wurde der Familienbetrieb gegründet. Mit neunzigjähriger Erfahrung fertigt das Unternehmen Möbel nach Maß. Das Know-how und die Liebe zum Detail werden von Generation zu Generation weitergegeben und von Mitarbeitern wie Auszubildenden gelebt.

Mit der Idee, Möbel online zu konfigurieren, bringen wir die traditionelle Schreinerkunst seit 2008 ins Internet. Der Kern des Unternehmens: Die Kombination aus modernem Online Shop mit innovativem 3D Möbelkonfigurator und der fachlich exzellenten Beratung durch geschulte Tischler. Die Zufriedenheit der Kunden und die seit mehr als 10 Jahren durchgängig positiven Bewertungen sprechen für sich. Das schrankwerk sein Handwerk versteht, zeigen auch Auszeichnungen wie der „Innovationspreis Münsterland“ und der Digital Champions Award für „Digitale Transformation Mittelstand 2018″.