Aufsatzschrank: Mehr Stauraum gewinnen in 3 einfachen Schritten

Aufsatzschrank: Mehr Stauraum gewinnen in 3 einfachen Schritten

Wir lieben hohe Decken! Wissen aber auch, wie schwierig es manchmal sein kann, die hohen Wände in Gründerzeitvillen, Altbauwohnungen und Lofts effizient zu nutzen. Vor allem, wenn es um wichtige Fragen wie Stauraum und wertvolle freie Wohnfläche geht, sollten wir verstärkt vertikal denken. Eine praktische Lösung bieten Aufsatzschränke, die auf Schränken, Regalen aber auch Unterschränken oder Arbeitsflächen in der Küche eingesetzt werden.

Wir verraten Ihnen, wie Sie ganz einfach in drei Schritten einen passenden Aufsatzschrank planen, Ihre Möbel sinnvoll erweitern und auf was Sie bei der Montage achten müssen.

Stauraum erweitern und Möbel ergänzen

Füllen Sie die Wohnfläche mit Leben, nicht mit unzähligen platzraubenden Dingen: Bereits vorhandene Möbelstücke lassen sich mit flexibel einsetzbaren Aufsatzschränken spielend leicht ergänzen. Was Sie gewinnen, ist mehr Freiraum im Zimmer sowie platzsparenden Stauraum für Dinge und Gegenstände, die Sie vielleicht nur selten oder saisonal benötigen. Denken Sie z. B. an Winterkleidung, Sportgeräte, Outdoor-Equipment oder Geschirr für ganz besondere Anlässe.

Schließen Sie Lücken! Ob noch wertvoller Stauraum zwischen freistehendem Schrank oder Decke lauert, oder ob der Einbauschrank in der Nische im Flur noch Platz für weitere Unterbringungsmöglichkeiten lässt – Aufsatzschränke ergänzen bereits vorhandenes Inventar und sorgen für ein gleichmäßiges und (fast) lückenloses Bild.  

Einbauschrank mit Aufsatzschrank im Flur
Einbauschrank mit Aufsatzlösung im Flur

Aufsatzschränke für mehr Stauraum in nur drei Schritten

1. Die richtigen Maße finden

Besonders hohen Schrank planen

Die Basis für einen Aufsatzschrank bildet das Möbel, auf dem der Schrank stehen wird: Das kann ein freistehender Schrank sein, ein gerades Regal oder ein gefliestes Podest, z. B. im Badezimmer. In unsere Konfigurator können Sie Schränke und Regale bis zu einer Höhe von 2,60 Meter planen. Jetzt kommt der Aufsatzschrank ins Spiel, der Ihnen zusätzlichen Stauraum gewährt. Theoretisch kann auch der Aufsatzschrank eine Höhe von 2,60 Meter aufweisen, mindestens jedoch 40 Zentimeter.

Welche Höhe sinnvoll ist, hängt ganz von den räumlichen Gegebenheiten und Ihren Wünschen ab. Soll der Aufsatzschrank einen freistehenden Schrank ergänzen, wählen Sie am besten die gleiche Breite der Basis.

Mit dem Aufsatzschrank unterschiedliche Tiefen ausgleichen

In der Tiefe sind Sie flexibel: Wählen Sie eine geringere Tiefe, erzeugen Sie einen stilvollen Versatz, den Sie z. B. mit einem beleuchteten Aufsatzschrank noch stärker unterstreichen. Aber auch wenn architektonische Einrichtungselemente, wie ein Balken, über dem Basisschrank verlaufen, können Sie mit einem versetzten Aufsatzschrank diese Lücke sinnvoll schließen. 

2. Die Ausstattung wählen

Ein Aufsatzschrank bedeutet zusätzlichen wertvollen Stauraum, der keinen Platz der Wohnfläche verbraucht. Mit dem passenden Zubehör holen Sie sogar noch mehr aus dem Möbel heraus! Wollen Sie z. B. dicke Winterjacken und sperrige Dinge verstauen, empfehlen wir Ihnen, so wenige Einlegeböden wie möglich zu verwenden. Fachböden können andererseits für Ordnung und Übersicht sorgen. Dank der komfortablen 32 mm Lochreihe, können Sie Einlegeböden jederzeit flexibel herausnehmen und umsetzen – ganz wie Sie mögen!

Gerne werden Kleiderschränke mit Aufsatzschränken kombiniert. Dabei erweist sich ein Kleiderlift mit Ausziehstange als äußerst praktisch. Über sie ziehen Sie Blusen, Hemden und Anzüge einfach nach unten und fahren anschließend den Kleiderlift wieder in den Schrank hinein. Recht ähnlich funktionieren Hosenvollauszüge, auf denen u. a. saisonale oder selten benutzte Anzughosen und spezielle Outfits Platz finden.

3. Den Aufsatzschrank montieren

Unsere Aufsatzschränke werden standardisiert an der Wand montiert. Greifen Sie häufig auf den Schrank zu, weil er z. B. in der Küche als Erweiterung auf einer Arbeitsplatte steht, empfehlen wir Ihnen, den Aufsatzschrank zusätzlich mit einer Schraubverbindung an der oberen Platte des Unterschranks zu fixieren. Das erhöht die Sicherheit nochmals, da Basis und Aufsatzschrank eine Einheit bilden.

Der Aufsatzschrank ist nicht als Hängeboard ausgerichtet. Diese können Sie in unserem Shop separat bestellen. Wenn Sie Hilfe beim Montieren des Aufsatzschranks oder anderer Maßmöbel aus unserem Shop wünschen, buchen Sie einfach unseren Montageservice! Zu jedem unserer Möbel finden sie außerdem beiliegend eine detaillierte Aufbauanleitung.   

Montage der Aufsatzschränke für mehr Stauraum
Die Montage des Schranks

Was Sie beachten sollten, wenn Sie einen Aufsatzschrank planen

  • Achten Sie auf einen geraden Untergrund: Der Deckel des Unterschranks oder Regals müssen flächenbündig sein und dürfen keine Absätze aufweisen. So wird garantiert, dass der Aufsatzschrank gleichmäßig und ganzflächig aufliegt.

  • Unsere Aufsatzschränke werden nicht gehangen, auch wenn Sie regulär an der Wand montiert werden. Unsere Hängeboards sind bis zu einer Höhe von 1,80 Meter limitiert. Aufsatzschränke können Sie deutlich höher konfigurieren, was das zulässige Gewicht für eine hängende Montage übersteigt.

  • Fixieren Sie, wenn möglich, den Aufsatzschrank über zusätzliche Schraubverbindungen mit dem Unterschrank. Besonders bei größeren und somit schwereren Aufsatzschränken, oder Schränken, die sie intensiv nutzen, erhöht das die Sicherheit und erleichtert das Handling.

P.S.: Inspirationen für Ihren Schrank nach Maß finden Sie auch auf unserem Pinterest Account.

Ihr schrankwerk-Team


Passende Beiträge zum Thema Aufsatzschränke für mehr Stauraum

schrankwerkstück mit Aufsatzschrank

SCHRANKWERKSTÜCK SEPTEMBER 2021: STROMKASTEN IM SCHRANK VERSTECKEN

Ein verwinkelter Flur, hohe Decken und ein Stromkasten, der zugänglich bleiben muss – genau das waren die Herausforderung für unseren Kunden Manuel und seiner Freundin bei der Planung eines neuen Flurschranks.

Zum Kundenbericht

Garderobe mit Aufsatz für mehr Stauraum

VIEL WEISS & WOHNLICHKEIT: SO GESTALTEN SIE EINE MODERNE GARDEROBE

n einem modern eingerichteten Flur zählen die zwei großen Ws: Weiß und Wohnlichkeit. Die Garderobe erfüllt dabei nicht nur eine zweckmäßige Funktion, sondern ist zentraler Bestandteil der Einrichtung. Sie muss einiges leisten und natürlich Sie und Ihren Besuch standesgemäß in Empfang nehmen. Wie das geht?

Wir verraten es Ihnen!


Aufsatzschrank online planen

Aufsatzschränke für mehr Stauraum online planen

In dem 3D Konfigurator können Sie Ihren Aufsatzschrank nach Maß frei planen.

Hier gehts zum Konfigurator

Bildquellen:

©Iriana Shiyan – stock.adobe.com, ©saquizeta – stock.adobe.com, ©fizkes – stock.adobe.com, ©CHOTi – stock.adobe.com