Foto des Monats August

Foto des Monats August

Einbauschrank auf dem Dachboden

Dachböden haben Vor- und Nachteile. Einerseits wirken Wohnungen unter dem Dach durch die Schrägen und Ecken gemütlich und kuschelig, andererseits ist die Planung der Inneneinrichtung um ein Vielfaches komplizierter als in geradlinigen Räumen ohne Schrägen. Das muss aber nicht heißen, dass Dachgeschosswohnungen nicht schön und praktisch eingerichtet werden können. Wie das funktioniert zeigt unser aktuelles Foto des Monats August. Das Foto stammt von Ralf S. aus Ditzingen. Unser Kunde hat eine komplette Giebelwand seiner Dachwohnung mit einem Einbauschrank ausgestattet. Durch die exakte Maßeingabe im Konfigurator wurde die gesamte Raumseite ausgenutzt. Durch die Einsendung der Fotos hat sich Ralf S. seinen 100,- EURO Gutschein redlich verdient. Herzlichen Grlückwunsch!

Ein Einbautraum

Der Einbauschrank unter dem Giebel besteht aus drei Schrankteilen. Der linke Teil des Einbauschrankes ist ein Schrank mit Dachschräge links. Der mittlere Teil besteht aus einem Schrank von geringer Höhe, genutzt als Aussparung für das Fenster. Der rechte Teil ist ein Schrank mit Dachschräge rechts. Zusammen ergeben die Schränke einen zusammenhängenden Einbauschrank mit einer stolzen Gesamtbreite von 7,5 m. Wie Schränke unter dem Giebel im Konfigurator geplant werden, könnt Ihr auch in unserem Blogbeitrag über die „Königsdisziplin“ nachlesen.

Universalgenie Weiss

Das Dekor des Einbauschrankes ist klassisch in Weiß gehalten. Mit Weiß macht der Kunde in diesem Fall alles richtig. Zum einen empfehlen sich helle Farben bei engen Räumen, um die Optik des Zimmers nicht zusätzlich zu verdunkeln. Zum anderen passt das weiße Dekor hervorragend zu der restlichen Holzoptik. Durch die Farbgestaltung und die Inneneinrichtung hat Ralf S. ein schönes und angenehmes Raumbild erschaffen.

Sie möchten uns auch Ihre Bilder zeigen? Sehr gerne! Wir freuen uns über jedes Bild und drücken die Daumen, dass eventuell Ihr Bild nächsten Monat präsentiert wird! 

Ihre Luisa Wieching

Ein Kommentar
Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.