Hauswirtschaftsräume - Funktionalität und Vielfältigkeit

Hauswirtschaftsräume – Optimal und geschickt nutzen

Wer viel zu verstauen hat, der kann nur schwierig auf einen Hauswirtschaftsraum verzichten. Normalerweise wird der Keller als Stauraum genutzt, doch heutzutage erfüllen immer mehr Hauswirtschaftsräume diese Aufgabe. Sie vereinfachen uns die Ordnung und sind vielfältig einsetzbar. Sie dienen als Abstellräume, Waschräume, Heizungsräume oder sogar als Speise – und Vorratskammern. Wir zeigen Ihnen ein paar Tipps und Tricks, wie Sie Ihre Hauswirtschaftsräume – egal ob groß oder klein – optimal und geschickt nutzen könnt.

Das übliche „Hauswirtschaftsraum-Problem“

Problem von Hauswirtschaftsräumen: Unordnung und fehlende Aufbewahrungsmöglichkeiten. Ein Jammer, wenn man mal bedenkt, wie praktisch man seinen Hauswirtschaftsraum einrichten könnte. Leider steht einer optimalen Einrichtung oftmals der Platzmangel im Weg. Somit wird eine vorteilhafte Nutzung des Raumes erschwert. Und manchmal ist es einfach der Zeitmangel, seinen Hauswirtschaftsraum in einen ordentlichen Stauraum zu verwandeln.

Trotz kleinem Hauswirtschaftsraum – viel zu verstauen!

Wie nutzt man den Platz optimal aus? Jeder Millimeter des Wandschranks muss bestmöglich zur Aufbewahrung bestimmter Gegenstände verwendet werden. Der Schrank sollte sich perfekt an die Wand bzw. die Nische anschmiegen – wodurch er optisch nicht allzu viel Platz einnimmt und dennoch den Platz komplett ausnutzt und ausreichend Stauraum bietet. Besonderheit des Schrankes sind in der Regel Aussparungen für Therme, Beuler, Anschlüsse, etc.! Mit Standardlösungen aus dem Möbelhaus wäre dies nicht realisierbar. Sollten Sie diese Raumsituation vorfinden, dann nutzen Sie doch unseren Online-Konfigurator als Hilfestellung und gestalten Sie Ihren Stauraum nach Maß. Maßgefertigte Möbel haben den Vorteil, dass sie bis auf den millimetergenau in Ihre Räumlichkeit passen und Besonderheiten wie z. B. Aussparungen berücksichtigen können.

Große Räume clever nutzen!

Auch große Räumlichkeiten sollten optimal genutzt werden. Fächer und Regale, die sich hinter verschlossenen Türen verbergen, geben die Möglichkeit, Nahrungsmittel aufzubewahren und zu schützen. Offene Regale bieten die Chance Waschmaterialien oder Handtücher zu verstauen. Große Aussparungen im Schrank gestatten Platz für Waschmaschine und  Trockner. Offene, deckenhohe Regale helfen, Haushaltsgeräte wie Bügelbretter perfekt in den Schrank zu integrieren. Eine vielfältige Ausstattung verschafft Stauraum für Haushaltsmaterialien aller Art. So ein Stauraumsystem können Sie ganz einfach mit unserem Online-Konfigurator nachbauen. Dank millimetergenauer Maschinenarbeit bleibt keine Ecke im Hauswirtschaftsraum ungenutzt.

Sie sehen, durch die optimale Nutzung aller Raumgegebenheiten wird der Hauswirtschaftsraum zu einem Stauraumwunder. Bei der Planung von Maßmöbeln können alle Nischen, Dachschrägen und sonstige Gegebenheiten berücksichtigt werden. Benötigen Sie Hilfe bei der Planung? Dann sprechen Sie uns an und vertrauen auf unsere Erfahrung und  Kompetenz im Tischlerhandwerk!

Ihre Luisa Wieching

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.