Aufräumen leicht gemacht: Tipps für Ordnung im Kleiderschrank

Herbstzeit ist Aufräumzeit! Schaffen Sie Platz für Ihre Herbstmode

Die Temperaturen werden langsam kühler, die Bäume färben sich wunderbar bunt und es wird merklich früher dunkel. Für mich ist dies immer die Zeit, in der ich mich mit Vorliebe der Einrichtung und Dekoration meiner vier Wände widme. Der erste Schritt zur „winterfitten“ Wohnung ist leider meist damit verbunden, dass hier und da, vor allem in meinem Kleiderschrank, Ordnung und Platz geschaffen werden muss: T-Shirts, Kleider und Flip-Flops müssen zwangsläufig etwas weiter hinten verstaut werden, damit die schön warmen und kuscheligen, aber meist platzraubenden Pullis, Schals und Mäntel Platz im Schrank finden. Wenn es Ihnen ähnlich geht, Ihnen jedoch noch das letzte bisschen Motivation zum Aufräumen fehlt, haben wir schrankwerker hier ein paar nützliche Tipps und Tricks zusammengestellt, die Ihnen das Aufräumen sicher erleichtern!

Ordnung braucht Platz

Die wichtigste und gleichzeitig oft schwierigste Strategie für Ordnung im Kleiderschrank ist, ausreichend Stauraum für Kleidung, Accessoires und Wäsche zu schaffen. Wer den Luxus eines großen Schlafzimmers oder sogar eines eigenen Ankleidezimmers besitzt, hat es da sicher einfacher! Doch oftmals teilt man sich den sowieso viel zu kleinen Kleiderschrank mit dem Partner und kämpft um jeden Zentimeter Fläche für die eigenen Lieblingsstücke. Vielleicht hat Ihr Schlafzimmer zudem Dachschrägen, Nischen, oder ganz spezielle Raummaße, sodass der bisherige Kleiderschrank einfach nicht perfekt in den Raum passt?! Kein Grund zu verzweifeln!

Unser Tipp: Nutzen Sie die vorhandene Fläche der Räume aus! Planen Sie den Schrank von Wand zu Wand und im besten Falle deckenhoch, sodass kein Zentimeter unnötig verschenkt wird. Und schrecken Sie nicht vor Nischen oder Dachschrägen zurück! Denn vor allem bei schwierigen Raumsituationen bietet es sich an, auf maßgefertigte Möbel zurück zu greifen, um aus dem vorhandenen Platz das Maximum an Stauraum herauszuholen. Besonders hilfreich sind dann spezielle Dachschrägenschränke oder Nischenschränke.

Die optimale Schrankausstattung

Auch bei der Inneneinrichtung Eurer Schränke sollten Sie darauf achten, möglichst platzsparend zu planen und trotzdem flexibel zu bleiben! Oft ist es dabei mit einer einzigen hohen Kleiderstange und einigen fest eingebauten Einlegeböden nicht getan. Längere Kleider oder Mäntel brauchen beispielsweise eine Aufhängung, die weiter oben im Schrank angebracht ist, um nicht auf dem Boden aufzuliegen. Daneben hängen allerdings auch Blusen oder Hemden, die weniger Platz in Anspruch nehmen. Dadurch wird unnötig Platz verschenkt, der mit cleverer Planung auch sinnvoller genutzt werden könnte.

Tipp 1

Unterteilen Sie Ihren neuen Kleiderschrank in mehrere Elemente, die je nach Bedarf unterschiedlich eingerichtet werden können. Besitzen Sie mehr Hemden als längere Kleidungsstücke, brauchen Sie für eine hohe Kleiderstange auch nur ein entsprechend schmales Element einzuplanen. Kürzere Teile können auch auf zwei übereinander liegenden Kleiderstangen platziert werden. So nutzen Sie den Schrank auch in der Höhe optimal aus!

Tipp 2

Planen Sie Ihren Schrank mit möglichst vielen höhenverstellbaren Ausstattungselementen und gestalten ihn vor allem so, dass Sie auch im Nachhinein noch Änderungen an den einzelnen Elementen vornehmen könnt. So bleiben Sie flexibel und können die Kleiderstangen und Fächer immer wieder je nach Bedarf anpassen. Falls der Bestand an längeren Kleidern doch einmal stark anwachsen sollte, können Sie die Höhe der Kleiderstange auch im Nachhinein noch variieren, oder bestenfalls noch weitere Kleiderstangen einfügen. Oder Sie schaffen neuen Stauraum für Shirts etc., indem Sie zusätzliche Einlegeböden einlegen, oder die Fächergrößen durch das Umbauen einzelner Regalbretter anpasst.

Tipp 3

Bedienen Sie sich „kleiner Helferlein“ für die Ausstattung des Kleiderschrankes! Standard-Schränke sind häufig nur mit Kleiderstangen und Einlegeböden ausgestattet. Für eine platzsparende und vor allem ordentliche Unterbringung von Accessoires, Wäsche, Schuhen usw., ist dies aber leider nicht immer geeignet. In unserem Konfigurator finden Sie einige nützliche Ausstattungselemente für den neuen Kleiderschrank, die  das Aufräumen und Ordnung halten um ein Vielfaches erleichtern können. Bei den Herren ist z. B. der Krawatten- und Gürtelauszug sehr beliebt. Ich (als kleinere Frau) bevorzuge einen Kleiderlift, der es mir erspart auf einen Hocker klettern zu müssen, um an die oben hängenden Kleidungsstücke zu gelangen.

Probieren Sie doch einmal aus, wie einfach Sie mit unserem Konfigurator in wenigen Schritten den Traumschrank planen können!

Viel Spaß beim Konfigurieren wünscht

Ihre Helena Brüggemeier

Ein Kommentar
Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.