7 Tipps wie Sie das Gäste-WC praktisch und komfortabel einrichten

7 Tipps wie Sie das Gäste-WC praktisch und komfortabel einrichten

Gäste-WC bereiten allzu oft Kopfzerbrechen: Zu wenig Stauraum, kaum Komfort und das passende Möbel ist nur sehr schwer zu finden.

Wir verraten Ihnen deshalb sieben clevere Tipps, wie Sie Ihr Gäste-WC mit maßgefertigten Badmöbeln effizient und platzsparend einrichten. Neben der Art der Möbel gehen wir dabei auch auf Anbringung, Farbwahl und das Material ein.

1. Stauraum selbst auf engstem Raum schaffen

Wo kein Platz, da kann man auch nichts hinstellen. Sicher? Eine kleines Gäste-Bad ist schon eine echte Herausforderung, wenn es um das Arrangement von Handwaschbecken, Toilette, Handtuchhalter und Co geht. Doch selbst bei wenig Stellfläche müssen wir nicht auf wertvollen Stauraum verzichten – denn Handtücher, Toilettenpapier oder Reinigungsmittel sollten bei Bedarf griffbereit sein. Sinnvoll ist es, den wenigen Platz clever und am besten so effizient wie möglich auszunutzen. Denken Sie z. B. an einen maßgefertigten Hängeschrank, den Sie oberhalb der Toilette anbringen. Oder an die Lücke zwischen Waschbecken und Wand, in die ein Regal mit Einlegeböden passt. 

2. Schmale und hohe Möbel vergrößern das Gäste-WC optisch

Selbst kleine Räume können größer wirken, sofern die Möbel passend ausgewählt werden. Schmale Regale und Schränke erzeugen genau diesen Effekt: Sie strecken den Raum und „verlängern“ ihn Richtung Decke. Die vertikalen Badmöbel kreieren einen optische Höhe, die das gesamte Gäste-WC luftiger und offener erscheinen lässt. Wenn Sie zudem die Maße für die Höhe über 150 cm wählen, gewinnen Sie zusätzlich richtig viel Stauraum.


3. Schwebende Möbel für eine einfache Reinigung

Ganz wichtig für ein Gäste-WC ist es, das sein Boden frei bleibt. Ideal ist es, wenn Sie Accessoires, Möbel und die Ausstattung schwebend anbringen. Hängeschränke und Hängeboards gewähren Stauraum, ohne Bodenfläche zu besetzen. Auch Klobürste, Handtücher und Klopapier sollten an hängenden Einrichtungen platziert werden. Das spart nämlich nicht nur Platz, sondern erleichtert auch die Reinigung. Mit wenigen Handgriffen wischen Sie ruckzuck das Bad durch. Lästiges Ein-, Ausräumen und Dinge hochstellen entfällt.

4. Kompakte Badmöbel mit geringer Tiefe garantieren Bewegungsfreiheit

Achten Sie darauf, Ihre Badmöbel möglichst mit einer geringen Tiefe auszuwählen. Die Schränke besitzen so einen kompakten und platzsparenden Korpus, der nicht in den Raum hineinragt. Ihr Gäste-WC wirkt größer und Sie genießen eine komfortable Bewegungsfreiheit, die auch auf dem Gäste-WC wichtig ist – Sie sollen sich bei der Toilette schließlich nicht wie in einer engen Zelle fühlen. Genau aus diesem Grund können Sie mit unserem Online-Konfigurator Badschränke und Regale mit einer Tiefe von nur 25 cm planen.


5. Weiße Badmöbel lassen das Gäste-WC größer wirken

Bringen Sie das Gäste-WC zum Strahlen! Weißes Farbdekor ist ein echter Klassiker und der wohl beste Weg, um den Raum freundlich, hell und groß erscheinen zu lassen. Zudem bietet der zeitlose Evergreen viele Möglichkeiten für Farbakzente und stilvolle sowie reduzierte Deko. Dabei ist es egal, ob Sie eher auf ein leuchtendes Schneeweiß oder ein gemäßigtes Cremeweiß stehen – dies sind kleine Nuancen, die Ihren Badmöbeln einen individuellen Touch verleihen. Generell gilt jedoch: Weiße Badmöbel für das Gäste-WC wählen!

6. Ein Spiegel gehört in jede Gäste-Toilette

Zur Toilette gehört ein Spiegel – immer! Wer sich kurz frisch machen möchte, kann auf einen kleinen Spiegel nicht verzichten. Da einige Gäste-WCs kaum Platz bieten, um einen Spiegel aufzuhängen, lohnt es sich, einen Badschrank mit Spiegel zu kombinieren. Selbst schmale und kompakte Hängeschränke können Sie mit einer Spiegeltür ausstatten. Achten Sie auf ausreichend Beleuchtung!

7. Bei Badmöbeln auf hochwertiges Material und den richtigen Klebstoff achten

Bäder und Gäste-WCs sind Nasszellen, in denen eine höhere Luftfeuchtigkeit vorherrscht. Diese verlangt besonders Möbeln aus Holz einiges ab. Badmöbel sollten deshalb aus resistenten Materialien bestehen, die mit Feuchtigkeit gut zurechtkommen. Die Maßmöbel von schrankwerk bestehen deshalb aus einer melaminbeschichteten Oberfläche (Kunstharz), die leicht zu reinigen und robust ist, sowie aus einem feuchtigkeitsfesten PUR-Kleber. Die verleimten ABS-Kanten schützen die Holzplatten und hindern Feuchtigkeit daran, einzudringen.

Lesen Sie unseren Beitrag zu Badmöbeln für das Gäste-WC: Passende Maßmöbel für kleine Bäder.

Ein Kommentar
  1. […] Gäste-WCs bereiten allzu oft Kopfzerbrechen: Zu wenig Stauraum, kaum Komfort und das passende Möbel ist nur sehr schwer zu finden. Wir verraten Ihnen deshalb sieben clevere Tipps, wie Sie Ihr Gäste-WC mit maßgefertigten Badmöbeln effizient und platzsparend einrichten. Neben der Art der Möbel gehen wir dabei auch auf Anbringung, Farbwahl und das Material ein. Mehr dazu in unserem Blog! weiterlesen […]