7 Tipps & Tricks für die Ecke im Zimmer

7 Tipps & Tricks für die Ecke im Zimmer

Sie gilt als „Lost Places“ im Zimmer, bei der man nicht so recht weiß, wozu sie eigentlich gut ist: die Ecke im Zimmer. Viele Möbel und Einrichtungsgegenstände passen selten perfekt in das verwinkelte Ende eines Raumes. Häufig bleiben Zwischenräume und unnutzbarer Platz zurück. Wer will schon einen freistehenden Schrank oder die schicke Kommode in eine Zimmerecke „quetschen“? Aber was bleibt einem nun übrig? Wir verraten Ihnen einige Tipps und Tricks, wie Sie die Ecke im Zimmer clever und stilvoll ausnutzen können. Mit dabei sind jede Menge Stauraum, vielfältige Verwendungszwecke und etwas für’s Auge!

1. Planen Sie Zimmer mit Mehrfachnutzung

Wer nicht für jedes Bedürfnis oder Hobby einen eigenen Raum zur Verfügung hat, kann eine freie Ecke in ein Zimmer-im-Zimmer umgestalten. So entsteht z. B. eine kleine Büroecke im Wohnzimmer oder ein separater Entspannungsbereich mit vielen Kissen und Decken.

Büroecke
Leseecke Stufenregal

Tipp: Ein Raumtrenner wie ein Regal oder eine Kommode teilt den Extrabereich vom restlichen Raum ab. Das schafft mehr Struktur, Ruhe und Privatsphäre.   

2. Ecke im Zimmer: Die „Leseecke“ im Wohnzimmer

Knifflig sind die Ecken an der Fensterseite eines Zimmers. Doch auch diese Orte – wo wenig Wandfläche, ein Heizkörper oder ein Fenstersims für ungünstige Möbelbedingungen sorgen – können Sie ganz einfach umgestalten. Zum Beispiel in eine gemütliche Leseecke. Stellen Sie ein niedriges Sofa oder einen uriger Sessel in die Eck und kombinieren Sie sie mit einem kleinen Beistelltisch. Achten Sie auf wenig Deko, damit das Licht ungehindert durchs Fenster fallen kann.

3. Ecke im Zimmer: Ihr persönlicher Ankleidebereich im Schlafzimmer

Zwischen Bett und Wand passt mehr als nur ein Nachttisch? Genießen Sie ein großes Schlafzimmer, wissen aber nicht, wie Sie es optimal einrichten sollen? Perfekt! Gestalten Sie doch einfach einen ganz persönlichen Ankleidebereich: Kombinieren Sie einen großen Standspiegel, eine natürliche Beleuchtung und einige Garderobenhaken miteinander. Mit wenig Aufwand entwickeln Sie die leere Ecke in einen komfortablen Ort, wo Sie sich in aller Ruhe ankleiden und betrachten können.

Ankleidezimmer unter der Dachschräge
Ankleidezimmer schmal

4. Ecke im Zimmer: Der maßgefertigte Eckschrank für Ihre Kleidung

Er ist ein Stauraumwunder par excellence und verhilft der Ecke zu neuem Glanz. Kaum ein anderes Möbelstück nutzt vorhanden Platz in der Zimmerecke so effizient aus wie der maßgefertigte Eckschrank. Statt zwei Schränke über Eck zu stellen und eine „tote Ecke“ zu riskieren, greifen Sie lieber auf einen auf das Zimmer abgestimmten Eckschrank zurück. Im Schlafzimmer installieren Sie so einen geräumigen Kleiderschrank, den Sie nach Herzenslust mit Kleiderstangen, Hosenauszügen, Schubladen und Fächern ausstatten könne.

Tipp: Die korrekten Maße für einen Eckschrank bestimmen Sie über das Schenkelmaß. Dieses misst die gesamte Wandbreite, an der ein Schenkel des Schranks anliegt. Nutzen Sie unsere Aufmaßanleitung für den geraden Schrank.

5. Café-Besuch in der Küche

Eine kleine, schnuckelige Eckbank und ein Cafétisch – fertig ist die kleine Ecke für eine genussvolle Auszeit. Die Bank sollte nicht mehr Platz als für zwei Personen einnehmen, damit die Küche nicht unnötig gedrungen wirkt.

6. Ecke im Zimmer: Das schmale Eckregal für kleine Küchen

Stadtwohnungen haben es manchmal in sich und geizen mit Wohnfläche. Dies geht nicht selten zulasten der Küche. Hier ist Platz ein rares Gut, denn schließlich wollen Herd, Kühlschrank und Spüle irgendwo unterkommen. Doch wohin mit Gewürzen, Lebensmitteln und anderen kleinen leckeren Dingen? Wer nur wenig Stellfläche hat, kann die freie Küchenecke mit einem schmalen Eckregal ausfüllen. Dieses nimmt nur wenig Platz weg, kann aber bis unter die Decke reichen.

Eckregal im Esszimmer

Tipp: Bringen Sie Gewürze und Zutaten, die Sie häufig verwenden, auf Augen- und in Greifhöhe unter. Seltene Dinge landen weiter oben.   

7. Holen Sie mehr aus der Diele heraus

Schirmständer? Überladener Garderobenständer? Ihre Diele hat mehr verdient als liebloses Interieur. Sie ist der erste Raum, den Sie oder Ihre Gäste sehen, wenn sie die Wohnung betreten. Eine Ecke kann somit zum echten Eye-Catcher werden und trotzdem ihren praktischen Zweck erfüllen.

Mit einer offen gestalteten Eck-Garderobe bringen Sie Alltagskleidung ordentlich unter und verfügen über kleine Schubladen für Schlüssel und Hundeleine. Trotz des Stauraums wirkt die offene Kombination aus Regal und Schubladen nicht zu massiv und klobig – einfach ideal für einen freundlichen Empfang im Flur!   

Lust auf die Gestaltung Ihrer Ecke? Dann konfigurieren Sie auf Basis unserer leeren Konfiguration oder schauen sich mal unsere Eckschrank-Vorkonfigurationen an. Vielleicht ist ja bereits etwas nach Ihrem Geschmack dabei…

Viel Spaß beim Planen!

Ihr schrankwerk-Team


Passende Beiträge

Leere Ecken dekorieren

Leere Ecken dekorieren: Kreative Ideen für den verschenkten Platz 

Dunkle und leere Ecken können das harmonische Wohnbild schnell stören. Architekturbedingt weisen viele Zimmer – vor allem im Altbau – unnötige Ecken von Schornsteinen, alten Öfen oder Einbaunischen auf. Doch auch der Platz zwischen Fenster und Wand wird allzu häufig verschwendet. Wir sagen: Hier steckt Potential drin! Schluss mit „toten“ Ecken!

Leere Ecken dekorieren

Schränke maßgenau planen

Eckschränke nach Maß online planen

Aus „toten Ecken“ werden lebendige Kleiderschränke, Bücherregale, Aktenschränke und Flurgarderoben. Bei uns planen Sie diese Traumschränke ganz nach Ihren Vorstellungen – komplett individuell, millimetergenau und in einem Design, das zu Ihrer Wohnung passt. 

Mehr Informationen zur Planung eines Eckschranks nach Maß