Das Regal als Raumteiler – perfekte Möbelstücke nach Maß

Das Regal als Raumteiler –
perfekte Möbelstücke nach Maß

So schön wie offene Wohnwelten und große Zimmer auch sind: Manchmal tut es gut, wenn wir große Wohnbereiche in kleinere Einheiten aufteilen können. Raumteiler, die aus Regalen bestehen, sind dann eine gute Lösung, die praktisch, schön und zugleich temporär ist.

Ein Regal ist ein Regal? Mitnichten! Vorbei sind die Zeiten, in denen Regale nur an der Wand standen, um Bücher, Ordner oder Krimskrams aufzubewahren. Heute kommen sie auch in großen Räumen zum Einsatz. Die offenen Wohnwelten sind zwar angesagt wie nie zuvor und wirken sehr zeitgenössisch. Doch häufig suchen wir in bestimmten Lebensphasen oder Raumsituationen nach Lösungen, um kleinere Wohneinheiten zu schaffen. Das können im Kinderzimmer verschiedene Bereiche zum Arbeiten, Spielen und Schlafen sein, das kann aber auch eine subtile Trennung von Essbereichen und Wohnzimmerecken bedeuten. Oder besitzen Sie vielleicht ein Büro, das im Schlafzimmer einen Platz gefunden hat? Auch das mag man gerne verstecken.

Wohnlich und elegant: Das deckenhohe Regal

Sofern Sie eine deutliche Begrenzung im Raum schaffen möchten, bietet ein Regal, das bündig mit der Decke abschließt, ein besonders wohnliches Raumkonzept. Im Handumdrehen errichten Sie eine maßgeschneiderte Wand, ohne dabei massiv in die Raumaufteilung einzugreifen. Das lohnt sich zum Beispiel für Wohnungen, in denen Sie zur Miete wohnen und keine Wand errichten möchten. Aber auch im eigenen Haus helfen solche Regale eine Struktur zu schaffen – zum Beispiel zwischen Küche und angrenzendem Esszimmer. Unser Tipp: Wir empfehlen Regale in hellen Holzdekoren, sofern der Raumteiler sehr groß ausfällt. Weiß lackierte oder matte Weißtöne sind ebenso schön wie helle Holzfarben in Birke oder Buche. Unser 3D-Konigurator hilft bei der Planung des Regals.

Raumteiler Regal: Jede Menge zusätzlicher Stauraum

Das Regal ist ein wahrer Alleskönner. Es trennt große Zimmer nicht nur voneinander, sondern sorgt auch für zusätzlichen Stauraum. Bücher, Dekoration, Pflanzen oder Ordner lassen sich hier ordentlich unterbringen. Aber Achtung: Denken Sie daran, dass ein Regal immer von beiden Seiten attraktiv aussehen sollte. Wer zum Beispiel Bücher unterbringen möchte, sollte das Regal von beiden Seiten aus befüllen. Auch Textilien können einen schönen Abschluss bilden.

Wege nicht durch Raumteiler versperren!

Bevor Sie ein Regal als Raumteiler planen, sollten Sie sich bewusst machen, wie die üblichen Wege im Zimmer aussehen. Denn beinahe unwillkürlich nutzen wir im Haus immer die gleichen Wege, um einen Raum zu durchqueren. Diese Wege sollten Sie nach Möglichkeit mit einem Regal nicht versperren.

Lockere Raumteilung mit einem Stufenregal

Sie möchten ein Zimmer teilen, aber suchen nach einer subtilen Lösung, die besonders leicht wirkt? Unsere Stufenregale, die Sie bei Schrankwerk.de maßgeschneidert und in vielen Dekoren erhalten, sind perfekt dazu geeignet. Während dunkle Dekore wie Nussbaum für einen Hauch von Eleganz sorgen, geht es mit Holzdekoren in lebendigem Grün, Rot oder Blau deutlich lebendiger zu. Für minimalistische Wohnwelten ist das Universalgenie Weiß eine schöne Alternative.

Fazit

Regale sind sowohl im privaten Wohnraum als auch im Büro perfekte Lösungen, um große Räume zu strukturieren, und bieten dabei gleichzeitig zusätzlichen Stauraum. Mit einer maßgeschneiderten Lösung von Schrankwerk.de erhalten Sie ein Möbelstück, das optimal auf Ihren Wohnraum abgestimmt ist und an dem Sie lange Freude haben.

Haben Sie bereits ein Regal als Raumteiler im Einsatz? Wir sind gespannt, zu welchem Zweck Sie es einsetzen!

Simone Orlik