schrankwerkstück Dezember 2020: Ein Garderobenzimmer für die ganze Familie

schrankwerkstück Dezember 2020: Ein Garderobenzimmer für die ganze Familie

Bei Betreten des Hauses steht so manch einer vor einem riesigen Berg. Jacken, Schals, Mützen und Schuhe häufen sich im Eingangsbereich. Gemeint ist die Garderobe, die in vielen Haushalten völlig überfüllt ist. Vollkommen verständlich, denn jedes Familienmitglied benötigt nun mal Platz für all diese Dinge. Unsere Kundin Sarah K. hat dafür eine praktische Lösung gefunden und aus einem alten Gästezimmer ein Garderobenzimmer für die ganze Familie geschaffen.

Vom Gästezimmer zum Garderobenzimmer

Der Raum, der zukünftig als Garderobenzimmer dienen soll, wurde bisher als Gästezimmer und auch als Abstellraum genutzt. Dort wurden Winterkleidung, Brillen, Geschenkpapier, Kochbücher, Schuhe und vieles mehr untergebracht. Wie es aber in Abstellräumen häufig der Fall ist, gab es bisher keine ausreichenden Verstaumöglichkeiten. Zudem ist das Zimmer bereits deutlich in die Jahre gekommen. Es wird also Zeit für eine Veränderung: Das Gästezimmer erhält ein komplettes Makeover und wird zu einem gut organisierten Garderobenzimmer für die ganze Familie umgestylt.  

Das Makeover

Als Studentin der Innenarchitektur konnte Sarah K. Ihrer Kreativität dabei freien Lauf lassen. Nachdem klar war, welche Schränke und Fachgrößen benötigt werden, hat sie sich sogar die Mühe gemacht, die Schränke in einem CAD-Programm selbst zu planen.  So konnte man bereits sehr früh erkennen, wie das Garderobenzimmer später aussehen könnte.

Garderobenzimmer im CAD-Programm

Die Planung von Sarah K. wurde dann in unserem 3D-Konfigurator umgesetzt. Unser Kundenservice stand auch hier wie immer mit Rat und Tat zur Seite. Zusammen mit Frau K. wurde die Planung auf Plausibilität und Optimierungsmöglichkeiten geprüft. Eine Besonderheit bei der Planung waren beispielsweise die Tablarauszüge, die zum Zeitpunkt der Planung sogar noch in der Entwicklung waren. Inzwischen wurden diese aber auch bei unserer Kundin eingebaut. „Für Schuhe sehr praktisch“ so Frau K.

Stauraum schaffen durch eine Ankleideinsel im Garderobenzimmer

Der Raum bietet ausreichend Platz für ein freistehendes Element in der Raummitte. Dadurch wird nicht nur mehr Stauraum geschaffen. Auch optisch bietet dieses Schrankelement einiges und kann sogar als kurzfristige Ablagefläche genutzt werden. Die 4-köpfige Familie ordnet hier Mützen, Schals etc. So findet alles schnell seinen Platz und ist vor allem gut wiederzufinden.

Für die Familie K. war hier sehr wichtig, dass die Schubladen eine Push-to-open Funktion haben. Wenn man mal gerade keine Hand frei hat, kann die Schublade dennoch geöffnet werden. Zudem ist die Fläche ohne Griff viel leichter zu reinigen.

Auf jeden unserer Detailwünsche sind Ihre Berater direkt eingegangen und haben diese ideal umgesetzt. Alles in allem ein wirklich schönes Projekt, bei dem von der ausführlichen, kompetenten Beratung bis hin zur professionellen, schnellen Montage alles sehr gut funktioniert hat!

Sarah K.

Weiß ist nicht gleich weiß!

Für ein schönes und vor allem einheitliches Bild konnte das gesamte Schranksystem in der Wunschfarbe „Schneeweiß Hochglanz“ umgesetzt werden. Wer sich schon einmal mit der Auswahl eines weißen Farbtons beschäftigt hat, der weiß – es gibt unglaublich viele Weißtöne. Sollte zukünftig noch ein Schrank hinzukommen, so sollte man auch hier stets darauf achten den gleichen Weißton zu wählen. Manche von Ihnen werden es sicher schon einmal erlebt haben: Weiß ist nicht gleich weiß!

Damit das freistehende Element sich nicht nur farblich einfügt, sondern sich auch vom Aufbau ins Gesamtkonzept einfügt, sollten Schubladen und Rückwand bündig miteinander abschließen. So entstehen auch keine Ecken und Kanten, an denen man sich stoßen könnte. 😉

Ordnung mit klar definierten Ablageorten schaffen

Mit der Planung des Garderobenzimmers hat Sarah K. Stauraum und Ordnung geschaffen, wo sonst häufig Unordnung herrscht. Ob Geschenkpapier, Jacken oder Mützen: Nichts geht mehr verloren und kann nun viel schneller gefunden werden.

Kleiner Tipp: Wenn Sie einen Ablageort für Ihre Habseligkeiten definieren, schaffen Sie viel schneller Ordnung in Ihren vier Wänden. Sie werden es sicher kennen: Es liegt seit Tagen etwas auf dem Küchentisch, was noch niemand weggeräumt hat. Der Grund: Man weiß nicht so recht, wo man es verstauen soll. Ist aber eine Schublade oder ein Schrank dafür vorgesehen, landet es auch viel schneller dort, wo es hingehört.

Ein sehr schönes Projekt für eine Garderobenlösung! Wenn Sie selbst Interesse an einem Garderobenzimmer oder einen Ankleideschrank haben, probieren Sie sich doch schon mal selbst an unserem 3D-Konfigurator. Oder sammeln Sie Ideen auf unseren Social Media Kanälen Pinterest und Instagram!

Ihr schrankwerk Team

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.