Leere Ecken dekorieren: Kreative Ideen für den verschenkten Platz

Leere Ecken dekorieren: Kreative Ideen für den verschenkten Platz

Alles scheint perfekt zu sein. Doch dunkle und leere Ecken können das harmonische Wohnbild schnell stören. Architekturbedingt weisen viele Zimmer – vor allem im Altbau – unnötige Ecken von Schornsteinen, alten Öfen oder Einbaunischen auf. Doch auch der Platz zwischen Fenster und Wand wird allzu häufig verschwendet. Wir sagen: Hier steckt Potential drin! Schluss mit „toten“ Ecken!

Mit kleinen Möbeln, Deko, Accessoires und farblichen Kniffen können Sie den toten Ecken spielend leicht neues Leben einhauchen.

Dunkle Ecken immer aufhellen

Dunkle Ecken, die ein trauriges und unbeachtetes Dasein fristen, gehören ab sofort ins Rampenlicht! Ganz egal, ob Sie ein großer Deko-Artist sind oder es lieber minimalistisch mögen, dunkle Ecken verdienen Licht, Helligkeit und Aufmerksamkeit. Bereits kleine Veränderungen wie eine Stehlampe, indirekte Wandleuchten oder eine helle Tapete integrieren die dunkle Ecke der Wohnung ins Gesamtbild. Schöner Nebeneffekt: Das Zimmer wirkt größer und freundlicher.    

Leere Ecken im Wohnzimmer dekorieren

Das passgenaue Eckregal

Mit einem millimetergenau gestalteten Eckregal lassen sich alte Kamin- und Ofensimse clever ausnutzen. Das schmale Eckregal bietet Platz für Deko wie Glasvasen und Trockenblumen. Der natürliche, nordische und ländliche Stil passt gut zur alten Bauweise des Zimmers. Altes neu in Szene gesetzt! 

Deckenhohes Eckregal im Wohnzimmer

– Die Lese-Ecke

Schmökern Sie den Lieblingsroman oder blättern Sie durch Magazine – in einer gemütlichen und selbst dekorieren Lese-Ecke geht das am besten! Ein bequemer Cocktailsessel mit Fußhocker lässt sich toll mit Kissen und Decken in natürlichen, hellen Farbtönen kombinieren. In einem Stufenregale kommen Literatur, kleine Zimmerpflanzen und Deko wie Kerzenständer, Designvasen oder Trockensträuße unter.

In der Ecke eine gemütliche Leseecke dekorieren

Wichtig: Leselicht! Wenn das Tageslicht nicht mehr ausreicht, spendet eine Bogenlampe mit individuell schwenkbarem Kopf gemütliches und augenschonendes Leselicht.   

Halbhohes Eckregal

Sie haben Spaß am Dekorieren? Möchten aber trotzdem nicht auf den Stauraum in der Ecke verzichten? Wie wäre es daher mit einem halbhohen Eckregal. Sie können das Regal mit stylischen Bildergalerien und Deko-Artikel arrangieren, ähnlich wie bei einem Sideboard. Diese Kombination bringt neuen Stauraum, ohne die Ecke zu überladen.

Bei der Planung Ihres Eckregals können Sie die Höhe und Breite selbst bestimmen, z.B. um den Platz bis zum Fenster auszunutzen.

Halbhohes Eckregal

Mit Zimmerpflanzen die leere Ecke dekorieren

Eine simple aber äußerst schöne Art, leere Ecken zu dekorieren, sind große Zimmerpflanzen. Sie setzen nicht nur einen grünen Farbtupfer, der sich beruhigend auf die Umgebung und das Gemüt auswirkt, sondern verbessern auch noch das Raumklima. Zu den eckenfüllenden Zimmerpflanzen zählen z. B. Yucca, Fensterblatt, Banane oder Bogenhanf. Für das perfekte Gesamtbild sollten Sie einen Übertopf aus Terracotta, Sisal oder einem anderen natürlichen Stoff verwenden.

Zimmerpflanzen in einer Ecke dekorieren

Deko für leere Ecken im Home-Office

– Die Schreibtisch-Ecke

Haben Sie ein separates Büro zuhause oder muss freier Platz im Wohnzimmer herhalten? Im zweiten Fall bieten leere Ecken eine platzsparende Option. Ein Schreibtisch kombiniert mit stilvollen modernen Hängeboards in Wabenoptik sowie persönliche Accessoires schaffen eine Verbindung zwischen Wohnbereich und Home-Office. Für eine schöne und helle Arbeitsatmosphäre empfehlen wir helle Vorhänge: Zum einen lässt der Stoff genügend Licht zum Arbeiten am Computer durch, zum anderen dimmt er das blendende Sonnenlicht. 

Schreibtisch in der Ecke platzieren

Die Bibliothek

Aus deckenhohen Eckregalen zaubern Sie eine beeindruckende Bibliothek, die gleichzeitig dem gesamten Raum einen warmen Wohlfühlcharakter verleiht. Unser Tipp: Sortieren Sie Bücher mit dunklem Buchrücken unten ein. Bücher mit hellem Buchrücken kommen in den oberen Etagen unter. So strecken Sie das Zimmer optisch in die Höhe und die eingebaute Bücherwand behält einen leichten und offenen Charakter.

Bibliothek als Eckregal

Der Aktenschrank

Einen weniger dekorierenden als vielmehr praktischen Nutzen haben Aktenschränke. Aber auch sie können eine leere Ecke im Home-Office füllen. Ordner, Schreibwaren, Drucker und Scanner finden in einer hüfthohen Kommode mit Fächern, Schränken und Schubladen ihren Platz. Für Aktenschränke machen sich gedeckte und etwas dunklere Grautöne wie Anthrazit besonders gut – sie wirken seriös und unprätentiös.

Aktenregal in der Ecke

Deko-Ideen für leere Ecken im Schlafzimmer

Der Ganzkörperspiegel

Was kann leere Ecken im Schlafzimmer besser ausfüllen als ein strahlender Ganzkörperspiegel, umrahmt mit großen Leuchten? Im Stile eines Theater- oder Hollywood-Spiegels leuchtet er die Betrachter beim Ankleiden perfekt aus und dient – ganz nebenbei – als romantische und gemütliche Lichtquelle. Lässig aufgestellt auf dem Boden verstärkt sich der Effekt.

Die kleine Kommode

Stauraum ist äußerst wertvoll. Warum also nicht diese wichtige Funktion mit dekorativen Aufgaben verbinden? Eine kleine kompakte Kommode oder ein Highboard passt wunderbar in eine ungenutzte Ecke. Im Schlafzimmer kommen darin Wäsche, Socken, Schmuck oder Handtücher unter. Mit Akustikpaneelen aus Holz kann man die Ecke noch stärker in Szene setzen.

Leere Ecken mit Bildern und Wandfarbe dekorieren

Ecken farblich absetzen

Eine farblich gestaltete Ecke drängt in den Vordergrund und dekoriert bereits aus sich heraus die Wohnung. Achten Sie dabei darauf, dass das Arrangement harmonisch und gut durchdacht ist. Vor einer moosgrün oder petrol gestrichenen Ecke beginnen weiße Hängeboards und Wandregale regelrecht zu leuchten. Dazu passen natürliche Holztöne oder Grau sowie goldene oder kupferfarbene Dekoelemente. Es entsteht ein tolles Crossover aus Industrial, Art déco und Scandi.

Grüne Ecke mit Regalen

Grafiken, Bilder und Tapeten

Gestalten Sie die leere Ecke mit eigenen Bildern, kunstvollen Drucken oder grafisch gemusterten Tapeten. Thematisch abgestimmte oder farblich passende Objekte entfalten Harmonie in der Wohnung. Lassen Sie eine eigene kleine Galerie den Wänden entstehen! Dazu können Sie die Ecke mit einem gemütlichen Loungesessel, Teppich und den neuesten Kunstmagazinen oder Coffee-Table-Books ergänzen.       

Gefallen Ihnen unsere Ideen für leere Ecken? Wie würden Sie die „toten Ecken“ im Wohnzimmer dekorieren? Lassen Sie es uns wissen!

Ihr schrankwerk Team

Bildnachweise:

©rawpixel.com – stock.adobe.com, ©Pixel-Shot – stock.adobe.com, Copyright (c) 2019 Shutterstock, Copyright (c) 2018 Photographee.eu/Shutterstock, ©New Africa – stock.adobe.com©Photographee.eu – stock.adobe.com

Ein Kommentar