Das „Family-Board“: Ein Regalsystem für die ganze Familie

Das „Family-Board“: Ein Regalsystem für die ganze Familie

Eine Familie ist zwar oft eine eingeschworene Einheit, doch besteht sie auch aus eigenen Köpfen, bei denen der eine manchmal dicker ist als der andere. Schnell ist der achtlos abgelegte Autoschlüssel ein Dorn im Auge. Der Schirm wird nicht gefunden und die Kinder haben wieder die Luftpumpe mitten im Flur liegen gelassen. Ehe der Haussegen schief hängt, sollte ein „Family-Board“ im Haus hängen. Denn dieses rückt die Ordnung wieder gerade! Für was so ein Familien-Regal nach Maß alles gut sein kann und wie Sie es am einfachsten selber konfigurieren, erfahren Sie jetzt!

Ein Regal für den gemeinsamen Alltag

Wenn jeder in der Familie seine Dinge dort stehen und liegen lässt, wo es am bequemsten ist, kommt schnell Chaos in den Haushalt – und mit dem will nun wirklich niemand zusammenwohnen! Ein Regalsystem, in dem jeder sein eigenes Fach zur freien Verfügung hat, bringt Ordnung in den Laden. Wichtig dabei: Egal ob Mama, Papa, Töchterchen oder Sohnemann – damit der Alltag klappt, und kein Frust zwecks Zwang-Ordentlichkeit entsteht, sollte jedes Familienmitglied sein Fach so einräumen und nutzen können, wie es für sie oder ihn passt.

Sideboards auf Augenhöhe montieren

Ideal ist es, wenn Sie die einzelnen Regalsegmente oder Boards auf Augenhöhe anbringen. Das heißt, je nach Körpergröße hängen Sie die Regale oder Hängeschränke ungefähr auf Höhe der Augen vertikal übereinander. Achten Sie darauf, dass sich niemand übermäßig bücken oder strecken muss. Die Nutzung des Family-Boards soll Spaß machen und den Alltag erleichtern, und keine Hürde darstellen. Denn alles, was sich auf Augenhöhe befindet, greifen wir besonders gern und einfach.

Mit Schirm, Charme und Farbe – das neue Vorzeige-Möbelstück in Ihrem Haushalt

Absolut! Ein Regal in der Diele soll vor allem funktionieren, Stauraum bieten und die täglichen Herausforderungen meistern – lieblos hingeworfene Schlüssel inklusive! Doch denken Sie einmal daran, dass Ihre Gäste (und letztendlich auch Sie!) das Regal zuallererst sehen, sobald sie das Haus betreten. Ein netter Empfang wäre also schon schön, oder?

Werden Sie kreativ: Versuchen Sie, das neue Family-Board als Designobjekt zu verstehen. Gestalten Sie zum Beispiel die einzelnen Regalsegmente in unterschiedlichen Farben. Im schrankwerk-Konfigurator können Sie jedes Hängeboard oder Hängeregal mit modernen Lackfarben oder Holz-Dekoren versehen. Jedes Familienmitglied wählt seine Lieblingsfarbe. So wird sofort klar: „Aha, das ist meins“ und Ihr Flur bekommt einen echten Eye-Catcher verpasst.

Family-Board mit Erziehungseffekt

Nicht unterschätzen sollten Sie den kleinen erzieherischen Effekt, den ein gemeinsames Familien-Regal auf Ihre Jüngsten haben kann. Lassen Sie die Kids sich doch um ihr eigenes Fach oder die eigene Schublade kümmern, wo sie einige ihrer Habseligkeiten verstauen können: Spielzeug für draußen, die erste eigene kleine Tasche, Regencape und Fahrradhelm. So lernen die Kleinen schnell, was es heißt, Dinge von A nach B und wieder zurück zu A zu nehmen. Sie werden staunen, wie groß die Augen Ihrer Söhne und Töchter werden, wenn Sie für ihr erstes eigenes Regal im Familien-Flur zuständig sind. Früh übt sich!

Vergessen Sie den Hund nicht!

Super praktisch ist so ein Familien-Regalsystem auch für die Partner auf vier Pfoten. Schließlich wollen sie mehrmals am Tag die Welt erkunden und brauchen Leine, Halsband und Lieblingsball. Warum also nicht das unterste Regal, z. B. ein tief hängendes Lowboard, für die Fellnase reservieren? Darin finden Leckerlis, Hundetüten, Bürste und Handtücher für den Spaziergang am verregneten Sonntagmorgen Platz. Selbst schmutzige Sachen können Sie bedenkenlos im Hunde-Regal verstauen: Die Holzdekore sind melaminbeschichtet (Kunstharz), dadurch stoßfest und sehr leicht zu reinigen.

Wie ein Family-Board aussehen könnte

Ihrer Fantasie sind (fast) keine Grenzen gesetzt: Sie können z. B. ein High- oder Lowboard mit drei, vier oder fünf Schubladen gestalten – für jede Person eine Schublade. Noch viel praktischer und stylischer sind kombinierte Hängeboards oder Hängeschränke, die Sie vertikal, wie eine Treppe oder versetzt übereinander anbringen (siehe Bild oben).

Im schrankwerk-Konfigurator wählen Sie beispielsweise einen Basis-Hängeschrank und designen ihn nach Ihren Vorstellungen: Fügen Sie Fächer und Schubladen hinzu. Setzen Sie Türen ein und wählen Sie das passende Dekor. Eben so, wie Sie es möchten. So konfigurieren Sie ruck, zuck mehrere Hängeschränke für das neue Family-Board. Natürlichen beraten wir Sie auch – rufen Sie einfach unsere Tischlermeister an oder schreiben Sie eine Mail! Wir sind für Sie da!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.