Schrankwerkstück Dezember 2019

Schrankwerkstück Dezember – Ein geräumiger Maßschrank für den Altbau

Ein Fachwerkhaus hat nicht nur seinen eigenen Charme, sondern beeindruckt meistens auch mit einer auffälligen Architektur. Umso schwieriger kann dabei die Suche nach den passenden Möbeln sein. Unser schrankwerkstück des Monats Dezember beweist, dass es mit Maßmöbeln trotzdem und gerade gut geht.

Wer in einem Fachwerkhaus lebt, weiß um die Besonderheiten eines solchen Haus. Neben Schrägen, Balken, verzogenen Wänden und anderen Herausforderungen, muss sich der Möbelplaner bei einem Fachwerkhaus auch verstärkt mit dem Design auseinandersetzen. Möbellösungen von der Stange sind da meistens nicht mehr möglich oder können den vorhandenen Platz nur unzureichend nutzen.

Die hellen Wände und eine Vielzahl an sichtbaren Holzbalken geben meistens den Farbton an und sorgen mit Ihrer Optik für ein besonderes Gefühl. Damit dieses besondere Gefühl aber auch erhalten bleibt, muss man seine Möbel so gestalten, dass diese zum Stil der Wohnung passen. Niedrige Decken und kleine Räume bedingen zumeist helle, freundliche Farben, die den Raum nicht zusätzlich verdunkeln. Vor genau dieser Herausforderung befand sich unser Kunde Herr H. bei dem Entwurf seines neuen Maßschranks.

Der richtige Schrank für ein Fachwerkhaus

Um einen Schrank zu entwerfen, der sich sowohl in Form als auch im optischen Design an das Fachwerkhaus anpasst, hat sich unser Kunde für ein Korpus in der Optik „Eiche Country“ entschieden. Durch die Holzoptik passt der Schrank zu den verschiedenen Holzbalken und dem Stil des Bodens. Die Front im Dekor „Weiß Hochglanz“ erzeugt zusammen mit dem Korpus einen Kontrast aus hellem Farbton und Holzfarbe, wie er im Inneren des Fachwerkhauses zu sehen ist. Mit dieser Farbwahl passt der Schrank bestens zum typischen Erscheinungsbild des Altbaus und zum übrigen Mobiliar.

Neben der passenden Optik bietet der Schrank auch gleich eine doppelte Funktion, und zwar dank eines integrierten Vitrinenschranks. Während das linke und mittlere Element mit insgesamt acht Einlegeböden und einem festen Boden für ausreichend Stauraum sorgen, fungiert das rechte Element als Vitrine. Eine doppelte Glastür verleiht der Vitrine ein stilvolles Design und bietet Platz für besondere Gegenstände, während die untergelagerten Schubkästen den Vitrinenschrank mit zusätzlichem Stauraum abrunden.

Neben Aussehen und Funktion hat Herr. H. auch die Maße an die Gegebenheiten des Altbaus angepasst. Auf einer Höhe von 1,94 Metern und einer Breite von 2,60 Metern nutzt der Schrank den durch offenliegende Holzbalken begrenzten Platz optimal aus. Die zusätzliche Tiefe von einem halben Meter sorgt dafür, dass im Schrank ausreichend Platz für die Gegenstände des Alltags vorhanden ist.

Die richtigen Möbel für den Altbau planen

Wie unser schrankwerkstück des Monats zeigt, ist der 3D-Konfigurator von schrankwerk.de genau die richtige Wahl, um Maßmöbel zu planen, die den Besonderheiten eines Altbaus entsprechen. Ob Holzbalken, schiefe Wände, kleine Räume oder andere Herausforderungen, Sie können Ihre Möbel einfach nach Wunsch anpassen. Wenn Sie noch mehr Tipps & Tricks zur Möbelplanung im Altbau suchen, finden Sie in diesem Blogbeitrag übrigens noch weitere Informationen. Unser ausgebildeten und erfahrenen Tischler beraten Sie gerne bei Ihrem Projekt. Oftmals sind es Kleinigkeiten, die zu beachten sind und den großen Unterschied ausmachen. Wir unterstützen Sie gerne!

Ihr Design als schrankwerkstück des Monats

Sie wollen, dass Ihr Design zum schrankwerkstück des Monats wird? Dann können Sie ganz unserem Kunden Herrn H. ganz einfach nachmachen und an unserer Kundenfotoaktion teilnehmen. Dem Gewinner winkt ein schrankwerk.de Gutschein für seine nächste Möbelbestellung in Höhe von 100€. Alle weiteren Informationen erhalten Sie auf unserer Aktionsseite.

Möbel nach Maß – einfach online

Alexander Mersch

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.